meereslinie.com≈☼ OzeanClub© Freizeitclub.NRW FreizeitPartner | ReisePartner NRWandern Berndt Ebler | DPsy.DE Dipl.-Psych. & Psychologischer Psychotherapeut >> Praxis WIRkfaktor℗
meereslinie.com≈☼ OzeanClub©  Freizeitclub.NRWFreizeitPartner | ReisePartner              NRWandern Berndt Ebler | DPsy.DEDipl.-Psych. & Psychologischer Psychotherapeut>> Praxis WIRkfaktor℗

Der "Cookie"-Hinweis im Banner unten wurde im Interesse internationaler Verständlichkeit auf Englisch verfasst. Hier das Wesentliche auf Deutsch:

Wir verwenden Cookies für die optimale Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung

 

Aus Datenschutzgründen verzichtet diese Website auf Social Media-Plugins wie zum Beispiel Facebook.

Zum Weiterempfehlen können Sie auf das kleine Kuvert am Fuß dieser Seite klicken und dann eine Nachricht senden.

seit / since 02.12.2013

www.tomorrow-derfilm.de www.tomorrow-derfilm.de

 

meereslinie.community

Service des OzeanClub©

 

FREIZEITORGANISATION

 

*Freizeitclub.NRW

*Kennenlern-Stammtisch

wohnortnah@ Düsseldorf

*WIRkfaktor

*NRWandern

*ReisePartner

 

NEU: WhatsApp-Gruppe NRWhatsApp

... für den Freizeit-Appetit zwischendurch.

 

Mitglied bei Groops

 

Freizeitaktivitäten &

ReisePartner

... wohnortnah@ !

 

... wohnortnah@raum für neues Wohlbefinden & echte Begegnung.

 

... der NRW-Experte für nachhaltige Erlebniswerte.

 

... auf Linie mit Deiner Lust auf Meer.

 

☆☆☆☆☆

 

ZIRPsy

Zentral-Institut für ReisePsychologie

 

... verstehen & gestalten was glücklich macht

 

☆☆☆☆☆

 

Praxis WIRkfaktor

Psychotherapie / Coaching

 

Telefon: 0175-5593359

 

Berndt Ebler, DPsy.DE

 

> Diplom-Psychologe

> Psychologischer Psychotherapeut

(KVNO & PTK NRW)

> Verhaltenstherapie VT

> Psychologische Psychotherapie & Coaching nach Wirkfaktoren

> interdisziplinäre & multiprofessionelle Kooperationspartner

> alle Kassen, privat / Kostenerstattung, Selbstzahler

> Fotograf & Reiseleiter

> Freizeitclub-Organisator

> Seminarveranstalter

> Autor, Blogger & Werbetexter / Freelance Copywriter for Unique Content plus SEO

> Metaphernsammlung

> Destinationsmarketing, z.B. OKZITANIEN (FRANCE)

> Erlebnismarketing

> Reiseregisseur

> Berater für Gemeinschafts-Aufbau / Community Building

 

Graf-Adolf-Straße 89

D-40210 Düsseldorf

 

":Die Stadt mit Meerluft zum Atmen und Leben" ©

 

"Heimathafen für Weltentdeckung" ©

 

NahRaumWohlbefinden ©

Der Ozean ... unser Silberstreif am Horizont.

The Ocean ... our silver lining on the horizon.

Partner der Bewegung BIG JUMP /

Partner of the Movement BIG JUMP /

Partenaire du Mouvement BIG JUMP

 

*Der Europäische Flussbadetag

*European River Swimming Day

*Journée Européenne de la Baignade en Rivière et Lac

 

www.bigjump.org

www.rivernet.org

*Das Portal für Lebendige Flüsse

*The Portal for Living Rivers

*Le Portail des Rivières Vivantes

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 175-5593359

 

oder nutzen Sie unser Kontaktfomular.

Berndt Ebler, DPsy.DE ... unverkäuflich ;-)

Ozeanisches

Premium-Partner meereslinie.com≈☼-Kreuzfahrten mit dem OzeanClub©

Immobilien am Meer

Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e.V.

De Lijn De Kusttram

Straßenbahnlinie entlang der belgischen Nordseeküste

 

"Die Linie mit dem schönsten Ziel"

Linienplan des meereslinie.com≈☼-Zubringers Rheinbahn

Bald kommt die neue Wehrhahn-Linie

Mit dem ICE International nach Amsterdam

... und dann weiter nach Zandvoort aan Zee

Mit dem Intercity an die deutsche Nord- und Ostseeküste

Mit dem TGV nach Südfrankreich

Nachtzugreise nach "Bella Italia"

Reiseblog-Tagebuch "MEERBLOG" von Elke Weiler

Worauf Sie sich freuen können:

*Romantische Unterkünfte

*Logenplätze mit Horizont

*Escapes & Hideaways

*Paradies-Atmosphäre

*Baden vor dem Haus

*Domizile mit Charme

*Refugien des Glücks

*Urlaub mit Meerblick

*Strandpromenaden

*direkte Strandlage

*Meerespanorama

*Ruhe am Wasser

*Sonne & Seeluft

*Wellenrauschen

*begehrte Lagen

*Traumadressen

*Wohlfühloasen

*Erlebniswerte

*Entspannung

*Erholung pur

*Geheimtipps

*Meerzugang

*Beachfront, Oceanfront, Coastline, Direct Access to the Beach, Sea View, Water Front, First Line to the Sea, First Sea Line

*Accès Direct à l'Eau, Bord de Mer, Face Mer, Les Pieds Dans l'Eau, Sur le Littoral, Sur la Plage, Vue Mer, en Première Ligne de Mer

*Acceso al Mar, a la Orilla del Mar, Frente Mar, Directamente en la Costa, sobre el Mar & en la Playa, Vista al Mar, en Primera Línea de Mar

*Accesso al Mare, Direttamente sulla Costa, sul Mare & sulla Spiaggia, Vista sul Mare, in Prima Linea sul Mare

*Wohnen mit Stil & Flair direkt am Meer

*Suchen & Finden

*Gesucht & Gefunden

*Datenbank

*Ferienhäuser

*Strandhäuser

*Strandhütten / Strandschlafhütten / Strandhäuser / Strandschlafhäuser / Strandhäuschen / Strandschlafhäuschen = Strandhuisjes / Strandslaaphuisjes / Strandvakantiehuisjes (z.B. Domburg, Vlissingen, Groede & Katwijk aan Zee)

*Beach Huts

*Robinsonaden

*Unterkunft für Selbstversorger

*Ferienwohnungen

*Appartements

*Fincas

*Masserie

*Cottages

*Grand Hotels

*Strandhotels

*Pensionen

*Agriturismo

*Gästezimmer

*Gasthäuser

*Guesthouses

*Hostels

*Fremdenzimmer

*Bed & Breakfast

*Chambres d'hôtes

*Sobe / Rooms

*Camping

*Strandclubs

*Boutique Hotels

*Beach Resorts

*Unterkunft für Flitterwochen / Honeymoon

*Premium-Objekt-Portfolio

*Luxusimmobilien-Exposés

*Toplage direkt am Meer

*Meerblick & Meerzugang

*Meta-Makler-Plattform

*Real Estate / Property in 1. Meereslinie

*Grundstücke in 1. Meereslinie

*Appartements / Penthouses / Wohnungen in 1. Meereslinie

*Anwesen / Häuser / Herrschaftssitze / Landgüter / Villen in 1. Meereslinie

*Exklusive Immobilien in bevorzugter, begehrter, exponierter, privilegierter Lage in 1. Meereslinie mit unverbaubarem Meerblick (z.B. Spanien / Balearen / Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera & Spanien / Alicante / Costa Blanca & Spanien / Katalonien / Costa Brava & Spanien / Andalusien / Costa del Sol, Costa de la Luz & Frankreich & Italien & Kroatien)

*Immobilien ohne Makler-Provision / Courtage anbieten, verkaufen & provisionsfrei kaufen

*Immobilienanzeigen online inserieren / schalten

*Immobilienkauf

*Zweitwohnsitze / Ferienimmobilien

*Langzeitvermietung

*Individualtourismus

*Erlebnis & Abenteuer

*Pulsierende Hafenstädte

*Bezaubernde Küstenorte

*Herrliche Landschaften

*Nationalparks am Meer

*Panorama-Berge & Meer

*Ocean & Mountain View

*EDEN European Destinations of ExcelleNce / Herausragende Europäische Reiseziele

*ökologisch verträglich, umweltbewusst & nachhaltig reisen

*Bahn- und Schiffsanreise

*vor Ort unterwegs mit Zug, Bus & Fähre

*Ausflüge

*Aktivurlaub am Meer

*Küstenwandern

*Küstenwanderungen

*Küstenwanderwege

*Coastal Path

*Sentier Littoral

*Sentiero Litorale

*Festland & Inseln

*Natur & Kultur

*Geomantie

*Kraftorte / -plätze

*Heilige Linien / Holy Lines

*Leylinien & Leypunkte

*magische & mystische Orte / Plätze

*Strände & Buchten

*Kino-Film-Drehorte am Meer / Coastline Movie Filming Locations

*Bahnlinien zum Meer

*Coastline Railways

*Küstenbahnlinien

*Fährlinien

*Kreuzfahrtlinien

*Clubschiffe

*Kreuzfahrt-Reederei-Verzeichnis / Cruise Line Directory

*Windjammer / Segelschiffe

*Ozeanriesen

*Wassersport

*Boote & Yachten

*Cluburlaub

*Strandmode

*Urlaubslektüre

*Outdoor-Aktivitäten

*Flussbadestellen / Outdoor Wild River Swimming Places / Lieux Baignade Sauvage Rivière / Luoghi Bagno Fiume

*Naturpools & Naturbäder / Natural Pools & Spas / Piscines Naturelles / Piscine Naturali / Piscinas Naturales / Piscinas Naturais

*Canyoning / Schluchting / Descente de Canyon / Torrentismo / Barranquismo

*Flussbaden / Flussschwimmen

*Wild Baden / Wild Schwimmen

*Skinny Dipping

*FKK-Flussbadestellen

*FKK-Strände

*Garten- und Landschaftsbau "Galabau"

*Wellness, Spa / Sauna und Kur

*Meeresluft & Reizklima

*Thalasso-Therapiezentren

*Single-Kreuzfahrten / Schiffsreisen / Seereisen

*Kreuzfahrten für Singles ohne Zuschlag

*Minikreuzfahrten

*Kurzurlaub und Wochenendtrips (z.B. Marseille & Norderney & Amsterdam-Zandvoort)

*Komfort-Bahnreisen

*Städtereisen

*Genussurlaub

*Linie Aquavit

*Meersalz Salzblume / Fleur de Sel / Flor de Sal

*Fisch- und Meeresfrüchte-Restaurants / Seafood

*UNESCO-Weltkulturerbe Mittelmeer-Diät / Dieta Mediterranea (Ancel Keys, Cilento)

*Gesundheitsreisen

*Burnout-Präventionsreisen

*Psychologisch-Philosophische Begleitung

*Therapeutische Reisen

*Seminare & Coaching

*Selbsterfahrung

*Spiritualität

*Synchronizitaet Erfahrungen Forschung Phaenomen 47-1447 >> Kontakt

*Synchronicity Experiences Research Phenomenon 47-1447 >> Contact

*Sprachkurse

*Studienreisen

*Wanderreisen

*NRW-Aktion Singlefahrt

*Gruppenreisen ans Meer & Kreuzfahrten für Singles & Alleinreisende ab 20plus / Ü20 30plus / Ü30 40plus / Ü40 50plus / fifty-plus / Ü50 60plus / Ü60 / 66plus / Ü66 Jahren

*Seereisen & Flusskreuzfahrten

*Best Ager Seniorenreisen

*Singlereisen

*Reisepartner gesucht / Reisepartner finden

*Singleurlaub

*Urlaubspartner gesucht / Urlaubspartner finden

*Singlewandern

*Wanderpartner gesucht / Wanderpartner finden

*Globetrotter gesucht / finden

*Freizeitpartner gesucht / finden

*Freizeitclub / Freizeittreff / Freizeitgruppe / Freizeitverein / Freizeitnetzwerk / Freizeitstammtisch

*Unser Freizeitclub ist fast kostenlos, kostenfrei, beitragsfrei, gebührenfrei (ohne monatliche oder jährliche Mitgliedsbeiträge / ohne Monatsbeitrag oder Jahresbeitrag; Aufnahmebeitrag 10€;  danach nur geringe Teilnahmegebühren je Veranstaltungsbesuch und somit maximale Flexibilität)

*neue nette Leute kennenlernen in Düsseldorf

*Tischgemeinschaft / paréa

*gemeinsam essen, miteinander essen, zusammen essen

*Niveauvolle und nette neue Leute aus der Region kennenlernen

*Seriöse Dating Events / beliebte Alternative zu Speed-Dating

*Nahraumerkundung / Umlanding

*Reiseclub / Reisetreff

*Singlegruppenreise

*Reisetagebuch

*Reiseberichte

*Reisetipps

*Reiseblog

*Meereskunde / Ozeanographie

*Meeresmuseum OZEANEUM

*ab NRW an die See

*Wunderbare Küstenlinien

*Ideale Ausflugsziele

*Zauber der Natur

*Kulturschätze entdecken

*Destinationen für Südensehnsucht

*Reiseziel-Schwerpunkte Atlantischer Ozean, Mittelmeer mit Adria und Ägäis, Dalmatien / Kroatien, Südfrankreich, Süditalien, Holland / Niederlande, Deutschland, Nordsee, Ostsee

*Spezialist für Marseille-Provence, Côte Bleue & Nationalpark Calanques, Riviera-Küste / Côte d'Azur, Languedoc-Roussillon mit Nîmes, Cevennen & Causses, Neapel-Kampanien mit Amalfiküste & Cilento / Costa Blu, Rom-Latium, Norderney, Sylt, Rügen, Split, Venedig & Verona sowie Zandvoort aan Zee / Blue Coast / Neuzeeland mit Nationalpark Zuid-Kennemerland & Amsterdam

*Insider-Empfehlungen

 

... nur vom Feinsten.

 

... für Menschen, die auf die Linie ihrer Fantasie & Meeresbegeisterung achten.

EMPFEHLUNGEN

Reiselektüre

Filmtipp

Entspannungsmusik

Homepage erstellen

Kreuzfahrt-Reedereien und Kreuzfahrtschiffe der Welt

Aida Cruises: Aida Stella, Aida Mar, Aida Sol, Aida Blu, Aida Bella, Aida Luna, Aida Diva, Aida Vita, Aida Aura, Aida Cara Ambiente Kreuzfahrten: Azores American Cruise Lines: Independence, American Star, American Spirit, Amercian Glory Asuka Cruise: Asuka II Azamara Club Cruises: Azamara Quest, Azamara Journey Carnival Cruise Lines: Carnival Breeze, Carnival Magic, Carnival Dream, Carnival Splendor, Carnival Freedom, Carnival Liberty, Carnival Valor, Carnival Miracle, Carnival Glory, Carnival Conquest, Carnival Legend, Carnival Pride, Carnival Spirit, Carnival Victory, Carnival Triumph, Carnival Paradise, Carnival Elation, Carnival Sunshine, Carnival Inspiration, Carnival Imagination, Carnival Fascination, Carnival Sensation, Carnival Ecstasy, Carnival Fantasy Celebration Cruise Lines: Bahamas Celebration Celebrity Cruises: Celebrity Reflection, Celebrity Silhouette, Celebrity Eclipse, Celebrity Equinox, Celebrity Solstice, Celebrity Constellation, Celebrity Summit, Celebrity Infinity, Celebrity Xpedition, Celebrity Millennium, Celebrity Century Club Med Cruises: Club Med 2 Compagnie du Ponant: Compagnie du Ponant Le Soleal, Compagnie du Ponant L'Austral, Compagnie du Ponant Le Boréal, Compagnie du Ponant Le Ponant Costa Kreuzfahrten: Costa Fascinosa, Costa Favolosa, Costa Deliziosa, Costa Luminosa, Costa Pacifica, Costa Serena, Costa Magica, Costa Fortuna, Costa Mediterranea, Costa Atlantica, Costa Voyager, Costa Neo Riviera, Costa Victoria, Costa Neo Romantica, Costa Classica Croisières de France: Le Zénith, L'Horizon Cruise and Maritime Voyages: Cruise and Maritime Voyages Discovery, Cruise and Maritime Voyages Marco Polo Crystal Cruises: Crystal Serenity, Crystal Symphony Cunard Line: Queen Elizabeth, Queen Victoria, Queen Mary 2 Disney Cruise Line: Disney Fantasy, Disney Dream, Disney Wonder, Disney Magic Fred. Olsen Cruise Lines: Fred. Olsen Cruise Lines Braemar, Fred. Olsen Cruise Lines Balmoral, Fred. Olsen Cruise Lines Boudicca, Fred. Olsen Cruise Lines Black Watch FTI Cruises: FTI Berlin Hapag-Lloyd Kreuzfahrten: Europa 2, Europa, Columbus 2, Hanseatic, Bremen Hebridean Island Cruises: Hebridean Princess Holland America Line: Nieuw Amsterdam, Eurodam, Noordam, Westerdam, Osterdam, Zuiderdam, Amsterdam, Zaandam,  Volendam, Rotterdam, Veendam, Ryndam, Maasdam, Statendam, Prinsendam Hurtigruten: Fram, Midnatsol, Finnmarken, Trollfjord, Nordnorge, Polarlys, Nordkapp, Nordlys, Kong Harald, Richard With, Vesteralen, Lofoten Ibero Cruceros: Grand Celebration, Grand Holiday Island Cruises: Island Escape Kristina Cruises: Kristina Katarina Lindblad Expeditions / National Geographic: National Geographic Explorer, National Geographic Sea Lion, National Geographic Sea Bird, National Geographic Endeavour Louis Cruises: Louis Olympia, Louis Cristal, Louis Aura Mitsui O.S.K. Passenger Lines: Nippon Maru, Fuji Maru MSC Kreuzfahrten: MSC Preziosa, MSC Divina, MSC Magnifica, MSC Splendida, MSC Fantasia, MSC Poesia, MSC Orchestra, MSC Musica, MSC Opera, MSC Lirica, MSC Sinfonia, MSC Armonia Noble Caledonia Cruise Line: Caledonian Sky, Island Sky Norwegian Cruise Line: Norwegian Getaway, Norwegian Breakaway, Norwegian Epic, Norwegian Gem, Norwegian Jade, Norwegian Pearl, Norwegian Jewel, Pride of America, Norwegian Dawn, Norwegian Star, Norwegian Sun, Norwegian Sky, Norwegian Spirit Oceania Cruises: Riviera, Marina, Nautica, Regatta, Insignia Oceanwide Expeditions: Ortelius, Plancius Orion Expedition Cruises: Orion P&O Cruises: Azura, Ventura, Arcadia, Adonia, Aurora, Oceana, Oriana P&O Cruises Australia: Pacific Dawn, Pacific Jewel, Pacific Pearl Passat Kreuzfahrten: Delphin Paul Gauguin Cruises: Tere Moana, Paul Gauguin Phoenix Reisen: Amadea, Artania, Albatros Plantours Kreuzfahrten: Hamburg Princess Cruises: Regal Princess, Royal Princess, Ruby Princess, Emerald Princess, Crown Princess, Caribbean Princess, Diamond Princess, Sapphire Princess, Coral Princess, Island Princess, Star Princess, Golden Princess, Ocean Princess, Pacific Princess, Grand Princess, Sea Princess, Dawn Princess, Sun Princess Pullmantur Cruises: Zenith, Monarch, Empress, Sovereign Quark Expeditions Cruises: Fifty Years of Victory, Sea Spirit, Ocean Diamond, Clipper Adventurer Reederei Peter Deilmann: Deutschland ("Das Traumschiff") Regent Seven Seas Cruises: Seven Seas Voyager, Seven Seas Mainer, Seven Seas Navigator Royal Caribbean International: Allure of the Seas, Oasis of the Seas, Independence of the Seas, Liberty of the Seas, Freedom of the Seas, Jewel of the Seas, Mariner of the Seas, Serenade of the Seas, Navigator of the Seas, Brilliance of the Seas, Adventure of the Seas, Radiance of the Seas, Explorer of the Seas, Voyager of the Seas, Vision of the Seas, Enchantment of the Seas, Rhapsody of the Seas, Grandeur of the Seas, Splendour of the Seas, Legend of the Seas, Majesty of the Seas Saga Cruises: Saga Sapphire, Quest for Adventure Sea Cloud Cruises: Sea Cloud II, Sea Cloud Seabourn Cruise Line: Seabourn Quest, Seabourn Sojourn, Seabourn Odyssey, Seabourn Legend, Seabourn Spirit, Seabourn Pride SeaDream Yacht Club: Seadream II, Seadream I Silversea Cruises: Silver Spirit, Silver Whisper, Silver Shadow, Silver Wind, Silver Cloud, Silver Galapagos, Silver Explorer, Silver Discoverer Star Clippers Kreuzfahrten: Royal Clipper, Star Clipper, Star Flyer Star Cruises: Superstar Virgo, Superstar Aquarius, Star Pisces, Superstar Libra Swan Hellenic Discovery Cruises: Minerva Thomson Cruises: Thomson Majesty, Thomson Dream, Thomson Celebration, Thomson Spirit TransOcean Kreuzfahrten: Astor Travel Dynamics Cruises: Corinthian II, Yorktown TUI Cruises: Mein Schiff 3, Mein Schiff 2, Mein Schiff 1 Variety Cruises: Variety Voyager, Panorama II, Harmony V, Harmony G, Panorama, Pegasus, Galileo Venus Cruises: Pacific Venus Voyages of Discovery Cruises: Voyager Voyages to Antiquity Cruises: Aegean Odyssey Windstar Cruises: Wind Surf, Wind Spirit, Wind Star

Meere der Welt

Adriatisches Meer Ägäisches Meer/Ägäis Arabisches Meer Asowsches Meer Atlantischer Ozean Baffinbai/Baffin Bay Barentsee Beaufortsee Beringmeer Bottnischer Meerbusen Dardanellen Englischer Kanal Europäisches Nordmeer Finnischer Meerbusen Golf von Bengalen Golf von Biscaya Golf von Gaeta Golf von Genua Golf von Guinea Golf von Iskenderun Golf von Mexiko Golf von Neapel Golf von Salerno Golfe du Lion Große Australische Bucht Große Syrte Hudsonbai/Hudson Bay Humber Indischer Ozean Ionisches Meer Irische See Japanisches Meer Karasee Karibisches Meer Kaspisches Meer Kattegat Kleine Syrte Korallensee Laptewsee Ligurisches Meer Marmarameer Mittelmeer/Mediterranean Sea/Mer Méditerranée/Mare Mediterraneo Nordatlantischer Ozean Nordpazifischer Ozean Nordpolarmeer Nordsee Ochotskisches Meer Ostchinesisches Meer Ostsee Ostsibirische See Pazifischer Ozean Rade de Marseille Rhônedelta/Bouches du Rhône Rigaischer Meerbusen Rossmeer Rotes Meer Sargassosee Schwarzes Meer Skagerrak St.-Georgs-Kanal Straße von Dover Straße von Gibraltar Straße von Otranto Straße von Sizilien Südatlantischer Ozean Südchinesisches Meer Südpazifischer Ozean Südpolarmeer Tasmansee Tyrrhenisches Meer Vestfjord Weddellmeer Weißes Meer

world wide web

 

www.meereslinie.com

 

www.ozeanclub.de

OzeanClub©

 

>> Das internationale Gruppen-Netzwerk für einen gesunden Planeten und die Gesellschaft von morgen

 

© / Sektor Deutschland / West / O-Zone alpha

 

Kontakt für Visionäre

 

☆☆☆☆☆

 

>> The international group-network for a healthy planet and tomorrow's society

 

© / Sector Germany / West / O-Zone alpha

 

Contact for Visionaries

 

☆☆☆☆☆

 

>> Le réseau international des groupes pour une planète saine et la société de demain

 

© / Secteur Allemagne / Ouest / O-Zone alpha

 

Contact pour Visionnaires

 

 

FilmKunstTreff CINEAS

in Arthouse Programmkinos /

Filmkunstkinos Düsseldorf & NRW

Wir bringen kultivierte Menschen mit gleicher Wellenlänge  zusammen, wohnortnah@.

FilmKunstTreff CINEAS Düsseldorf / NRW

Erleben Sie mit Augen & Ohren das Abenteuer Leinwandern auf der Lichtspielwiese!

 

www.FilmKunstTreff.de

unsere Internetseite bei Groops

 

www[Punkt]FilmKunstTreff[Punkt]de … der Treff[Punkt] für CINEAStinnen   &   CINEASten.

 

im Freizeitclub.NRW wohnortnah@  Düsseldorf

 

Statt Mainstream in der Masse ... Rheinstream erster Klasse: CINEAS

 

FilmKunst vom Feinsten aus dem ff für Fans famoser Filme

 

Das CINEAStische Event im Gourmet-Segment für Feinschmecker*innen der FilmKunst

 

Sie fühlen sich mal wieder filmreif? Sie wollen niveauvolles Kino in Gemeinschaft erleben? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Kommen Sie mit auf eine cineastische Entdeckungsreise in faszinierende Bilderwelten und anregende Lichtspielräume!

 

Der Freizeitclub.NRW wohnortnah@  Düsseldorf ist eine Gemeinschaft für weltoffene, naturliebende, nachhaltig orientierte und kulturell interessierte Menschen mit Begeisterung für gute Gespräche, neue Horizonte und persönliche Weiterentwicklung. Im ursprünglichen Sinne von Bürgerschaft tragen wir gemeinsam zu einer lebenswerten Stadt, Region, Gesellschaft und Welt bei. Wir sind ein privater Freizeitclub ohne monatliche oder jährliche Mitgliedsbeiträge und ohne Notwendigkeit einen Vertrag zu unterschreiben.

 

Zu unseren Lieblingsaktivitäten zählt das gemeinsame Genießen anspruchvoller, inspirierender FilmKunst-Kinofilme, vor allem in Arthouse-FilmKunstKinos. Hier handelt es sich um eine Form von Lichtspiel, die tatsächlich so manches Licht aufgehen lässt. Durch reflektierendes Besprechen im Anschluss machen wir uns die vielseitigen Interpretationsmöglichkeiten bewusster und nehmen die Anregungen mit in den Alltag.

 

CIN CINEAS! … Ein Prosit der FilmKunst!

Auf CINEmAgiSche Augenblicke in Gemeinschaft Gleichgesinnter!

 

Dachmarke für Erlebenskunst ...

bei uns werden KUNST & KULTUR großgeschrieben. GroßARTig!

 

Unsere FilmKunstTreff - “Tempel” in Düsseldorf in alphabetischer Reihenfolge:

 

FilmKunst-Programm für Düsseldorf: www.filmkunstkinos.de

 

Düsseldorfer FilmKunst auf Facebook:

 

biograph. Kultur & Kino in Düsseldorf: www.biograph.de

 

Psychoanalyse & Film / Angebote: www.psychoanalyse-und-film.de

 

FilmKunst-Berichte:

 

  • FilmKunstTreff-Adressen in Köln: Cinenova, Filmpalette, Metropolis, Odeon, Off-Broadway
  • FilmKunstTreff-Adressen in Bonn: Kino in der Brotfabrik, Rex-Kino
  • FilmKunstTreff-Adressen in Bochum: Casablanca, Endstation Kino, Metropolis-Theater
  • FilmKunstTreff-Adressen in Dortmund: Camera, Roxy, Schauburg Kino, sweetSixteen
  • FilmKunstTreff-Adresse in Duisburg: filmforum
  • FilmKunstTreff-Adressen in Essen: Astra-Theater & Luna, Eulenspiegel, Filmstudio Glückauf, Galerie Cinema, Lichtburg (siehe auch www.essener-filmkunsttheater.de)
  • FilmKunstTreff-Adresse in Gelsenkirchen: Schauburg Filmpalast

  • FilmKunstTreff-Adresse in Hagen: Kino Babylon

  • FilmKunstTreff-Adresse in Herdecke: Onikon-Kino

  • FilmKunstTreff-Adresse in Mönchengladbach: Cine-Center Kino

  • FilmKunstTreff-Adresse in Mülheim an der Ruhr: Rio Filmtheater

  • FilmKunstTreff-Adressen in Münster: Cinema & Kurbelkiste, Schloßtheater

  • FilmKunstTreff-Adressen in Oberhausen: Kino im Walzenlager, Lichtburg Filmpalast

  • FilmKunstTreff-Adressen im Raum Paderborn-Bielefeld: Cineplex Paderborn, Kamera Bielefeld, Lichtwerk im Ravensberger Park Bielefeld, Bambi/Löwenherz Gütersloh, Kino Bad Driburg, Cineplex Warburg

  • FilmKunstTreff-Adresse in Soest: Schlachthofkino

  • FilmKunstTreff-Adresse in Wuppertal: Cinema Wuppertal

 

Überblick zu Programmkinos im Ruhrgebiet:

 

Landkarte: Programmkinos in NRW

 

Landkarte: Programmkinos in Deutschland

 

Vertiefende Recherche:

 

WER CANNES, DER CANNES: CINEAS ... EINS A CINEMA

 

Wer sich für Arthouse-FilmKunst begeistern kann, ist erfahrungsgemäß auch in anderen Bereichen des Lebens auf einer ähnlichen Wellenlänge , was ideale Voraussetzungen bietet für darüber hinausgehende Freizeitaktivitäten sowie die Entstehung von Freundschaften. Dementsprechend beliebt sind unsere Treffen natürlich bei Singles. ;-)

 

FilmKunstTreff ... macht vorTrefflich Freunde, klug und glücklich.

 

Lieber gemeinsam Leinwandern als in der Bude allein die Wand anstarren!

 

Auf Initiative von Mitgliedern kann der FilmKunstTreff CINEAS auch zu Hause stattfinden. Klassischerweise schlägt die Gastgeberin / der Gastgeber den Film vor und die eingeladenen Personen bringen dann kleine Snacks und Getränke mit. Im Unterschied zum Besuch eines städtischen FilmKunstKinos, wo wir uns in fast unbegrenzter Teilnehmerzahl treffen können, ist die Gruppengröße im privaten Rahmen selbstverständlich limitiert.

 

>> siehe auch www.biograph.de/kino-on-demand KINO ON DEMAND: Die FilmKunstKinos bieten Filme für zu Hause

 

Die Mitglieder unseres Freizeitclubs stehen vor allem durch gemeinsame Aktivitäten, Telefon, E-Mail und soziale Netzwerke miteinander in Kontakt. Durch unsere Präsenz bei Groops wollen wir neuen Interessentinnen und Interessenten die Chance bieten sich bei uns zu melden, Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten. Obwohl die Mitgliedschaft bei Groops zweifellos viele Vorteile mit sich bringt, muss man nicht registriert sein, um bei uns mitzumachen. Unsere tatsächliche Mitgliederanzahl ist also deutlich größer als dort sichtbar ;-)

 

Die meisten Mitglieder, denen Sie im Rahmen unserer Veranstaltungen begegnen werden, haben uns durch Inserate in regionalen Zeitungen gefunden, die bedauerlicherweise sehr kostspielig sind. Wir können diese Anzeigen nur deswegen finanzieren, weil anlässlich der ersten Teilnahme an unseren Aktivitäten ein solidarischer Aufnahmebeitrag von 5€ erhoben wird, ähnlich wie in einem Sportverein. Bei den folgenden Veranstaltungen liegt es im eigenen Ermessen, in welchem Umfang mit einer freiwilligen Spende diese immer noch wirkungsvollste Form der Mitgliedergewinnung unterstützt wird.

 

In Übereinstimmung mit dem nichtkommerziellen Charakter unserer Initiative werden die Einnahmen ausschließlich für die Ermöglichung der Zeitungsannoncen sowie zur Deckung der Organisationskosten verwendet, was allen Beteiligten zugute kommt durch einen steten Zustrom neuer Interessentinnen und Interessenten. 10% der Einnahmen fließen in unser Benefiz-Budget “meeresWERT” / "BENEFICINEAS"und werden als Spende einem wohltätigen Zweck zugeführt. Dabei unterstützen wir wechselnde Hilfsorganisationen. Bei der Wahl unseres Spendenziels achten wir darauf solche Aktionen zu unterstützen, die bei minimalen Nebenkosten auf möglichst direktem Weg zu den Empfängerinnen und Empfängern maximale Wirkung entfalten (z.B. BONO Direkthilfe e.V. >> www.bono-direkthilfe.org ). So macht jeder Abend, den wir in kultivierter Gemeinschaft erleben, diese Welt ein kleines bisschen zu einem besseren Ort. Über die Höhe des aktuellen Freizeitclub- und Benefiz-Budgets werden die Mitglieder regelmäßig auf dem Laufenden gehalten, denn wir vom  Freizeitclub.NRW wohnortnah@  Düsseldorf legen großen Wert auf Transparenz, gilt doch immer noch: Ehrlich währt am längsten.

 

Wir freuen uns darauf, Sie bald in unserer Runde begrüßen zu dürfen. Gerne können Sie auch befreundete Begleiterinnen und Begleiter mitbringen. Wegen der begrenzten Zahl der Plätze an unserem Kennenlern-Stammtisch wohnortnah@  empfehle ich eine vorherige Anmeldung. Die bei Groops angezeigte Teilnehmerzahl für das jeweils nächste Treffen ist nicht aussagekräftig, da wir uns intern abstimmen.

 

CINEAStische Grüße,

Berndt Ebler

☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆

 

Am 26.01.2017 fand anlässlich der NRW-Premiere von “VOLT” im FilmKunstKino METROPOL ein FilmKunstTreff CINEAS & filmrendezvous.net FIREVO  statt

… nicht umsonst wird bei uns Spannung in FIREVOlt  gemessen. ;-)

 

Dabei hatten wir alle Gelegenheit zum angeregten Gespräch mit Hauptdarsteller Benno Fürmann, Regisseur Tarek Ehlail und Mitgliedern des Teams, die am Film mitwirkten. Wir erhielten aufschlussreiche Einblicke in die Arbeit am hochaktuellen Werk “VOLT” und konnten auch unser in den Düsseldorfer ARTHOUSE FilmKunstKinos verwirklichtes CINEAS & FIREVO – Konzept vorstellen, was gute Resonanz fand.

 

Infos zum Film “VOLT” >>  www.volt-film.de

 

Wir freuen uns auf die kommenden Kinoerlebnisse in Gemeinschaft kultivierter Gleichgesinnter. :-)

☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆

 

FilmKunstTreff CINEAS

ARTHOUSE-Kinofilme gemeinsam genießen & besprechen und dabei neue, kultivierte Leute aus unserer Region NRW  kennenlernen.

 

Was bisher geschah / Format MIT MODERATION:

 

  • 19.03.2016: "Birnenkuchen mit Lavendel" (CINEMA Düsseldorf)
  • 07.04.2016: "Ein Mann namens Ove" (CINEMA Düsseldorf)
  • 25.05.2016: "Die Poesie des Unendlichen" (bambi Düsseldorf)
  • 07.06.2016: "Agnes" (bambi Düsseldorf)
  • 25.06.2016: "Sky - Der Himmel in mir" (METROPOL Düsseldorf)
  • 29.07.2016: "Frühstück bei Monsieur Henri" (CINEMA Düsseldorf)
  • 08.11.2016: "Café Society" (atelier Düsseldorf)
  • 20.11.2016: "Paterson" (atelier Düsseldorf)
  • 04.12.2016: "Eine Geschichte von Liebe und Finsternis" & "Ich, Daniel Blake" (METROPOL Düsseldorf)
  • 07.12.2016: "Si-o-se Pol - Die letzten Tage des Parvis K." (METROPOL Düsseldorf) NRW-Premiere mit Regisseur Henrik Peschel
  • 10.12.2016: "Arrival" / OmU (CINEMA Düsseldorf)
  • 16.12.2016: "Arrival" (CINEMA Düsseldorf)
  • 18.12.2016: "Jacques - Entdecker der Ozeane" (atelier Düsseldorf)
  • 07.01.2017: "Love and Friendship" (CINEMA Düsseldorf)
  • 26.01.2017: "Volt" (METROPOL Düsseldorf) NRW-Premiere mit Regisseur Tarek Ehlail & Hauptdarsteller Benno Fürmann
  • 04.02.2017: "The Salesman" (CINEMA Düsseldorf)
  • 15.02.2017: "La La Land" (atelier Düsseldorf)
  • 20.02.2017: "Lion" / OmU (CINEMA Düsseldorf)
  • 06.03.2017: "Moonlight" / OmU (CINEMA Düsseldorf)
  • 08.03.2017: "Tour de France" / OmU (bambi Düsseldorf)
  • 17.03.2017: "Der junge Karl Marx" (METROPOL Düsseldorf)
  • 24.03.2017: “Die Frau im Mond - Erinnerung an die Liebe” (Filmstudio Eichstätt im Naturpark Altmühltal)
  • 26.03.2017: “Neruda” (Filmstudio Eichstätt im Naturpark Altmühltal)
  • 27.03.2017: “Lion” (Filmstudio Eichstätt im Naturpark Altmühltal)
  • 08.04.2017: “Ghost in the Shell” (UFA-Palast Düsseldorf)
  • 12.04.2017: “Zu guter Letzt” / OmU (atelier Düsseldorf)
  • 27.05.2017: “Rosemari” (METROPOL Düsseldorf)
  • 01.06.2017: "Die Farbe der Sehnsucht" (bambi Düsseldorf) Premiere mit Regisseur Thomas Riedelsheimer
  • 09.06.2017: "Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes" (METROPOL Düsseldorf) Premiere mit Regisseur & Hauptdarsteller Julian Radlmaier
  • 12.06.2017: "Der wunderbare Garten der Bella Brown" / OmU (CINEMA Düsseldorf)
  • 23.06.2017: "Monsieur Pierre geht online" (CINEMA Düsseldorf)
  • 08.07.2017: "Sommerfest" (METROPOL Düsseldorf)
  • 19.08.2017: "Der Wein und der Wind" (CINEMA Düsseldorf)
  • 28.08.2017: "Der Stern von Indien" (METROPOL Düsseldorf)
  • 09.09.2017: "The Circle" (atelier Düsseldorf)
  • 23.09.2017: "Schloss aus Glas" (atelier Düsseldorf)
  • 24.09.2017: Planet Lovers Special zu den Top-Themen UMWELT & KLIMA >> "Immer noch eine unbequeme Wahrheit: Unsere Zeit läuft" (CINEMA Düsseldorf)
  • 21.10.2017: "The Square" (atelier Düsseldorf)
  • 25.10.2017: "Blade Runner 2049" (METROPOL Düsseldorf)
  • 18.11.2017: "The Big Sick" (METROPOL Düsseldorf)
  • 25.11.2017: "Aus dem Nichts" (CINEMA Düsseldorf)
  • 02.12.2017: "Simpel" (bambi Düsseldorf)
  • 04.12.2017: "Madame" (atelier Düsseldorf)
  • 13.12.2017: "Mord im Orient Express" (bambi Düsseldorf)
  • 18.01.2018: "Wonder Wheel" (CINEMA Düsseldorf)
  • 03.02.2018: "Das Leben ist ein Fest" (bambi Düsseldorf)
  • 31.03.2018: "The Death of Stalin" (METROPOL Düsseldorf)
  • 15.04.2018: "Transit" (atelier Düsseldorf)
  • 07.05.2018: "Lady Bird" (bambi Düsseldorf)
  • 01.09.2018: "Kindeswohl" (bambi Düsseldorf)
  • 23.09.2018: Romantik-Roadmovie "303" (bambi Düsseldorf)
  • 28.09.2018: "Wackersdorf" (CINEMA Düsseldorf)
  • 11.10.2018: "Werk ohne Autor" (CINEMA Düsseldorf) in Anwesenheit des Regisseurs Florian Henckel von Donnersmarck sowie des Hauptdarstellers Sebastian Koch
  • 31.10.2018: LUX-Filmtag des Europäischen Parlaments (bambi Düsseldorf)

 

www.FilmKunstTreff.de

 
☆☆☆   International Audience Welcome!   ☆☆☆
 
IN CASE YOU ENJOY EXCELLENT CINEMA ... JOIN CINEAS!
 
DISCOVER THE FASCINATION OF CINEASTIC CINEMA!
 
NOT JUST FOR CINDERELLAS & CAPTAIN AENEAS!
 
EXPERIENCE THE CINEASY FEELING!

Organisatorisches

  • Obwohl eine Groops-Mitgliedschaft viele Vorteile mit sich bringt, ist sie keine Voraussetzung für die Teilnahme am FilmKunstTreff CINEAS.

 

  • Der FilmKunstTreff CINEAS ist KOSTENLOS. Zu zahlen ist nur der Eintritt ins Kino (Ermäßigung mit dem “Gildepass”).

 

  • Die meisten unserer Mitglieder stehen miteinander telefonisch in Kontakt und halten sich mit dem kostenlosen CIN-E-MAil-Newsletter auf dem Laufenden. Sie können ihn hier bestellen: berndt.ebler[at]gmx.de (berndt mit “dt”!)

 

  • Den kostenlosen CIN-E-MAil-Newsletter empfangen aktuell 263 Mitglieder [Stand vom 27.4.2018].

 

  • Aufgrund der hohen Sitzplatzkapazität in den Kinos ist für den FilmKunstTreff CINEAS wohlgemerkt KEINE ANMELDUNG / KEINE Groops-ZUSAGE erforderlich. Deswegen ist die Zahl der Teilnehmer*innen meistens deutlich höher als hier angezeigt.

 

  • FilmKunstTreff CINEAS / Format IN EIGENREGIE: Die Mitglieder treffen sich im Foyer und planen selbständig die Aktivitäten im Anschluss.

 

  • FilmKunstTreff CINEAS / Format MIT MODERATION (Berndt Ebler): Ich begrüße die Mitglieder im Foyer, gebe im Anschluss Impulse für die Filmbesprechung und begleite die Gruppe bei der Folgeaktivität. Dieses Format ist BESONDERS GEEIGNET FÜR NEUE MITGLIEDER. Ein Erkennungszeichen für die Begrüßung im Foyer wird jeweils via CIN-E-MAil bekanntgegeben.

 

  • Nach jedem FilmKunstTreff CINEAS besteht die Möglichkeit zum – natürlich freiwilligen – Austausch von Kontaktdaten für künftige gemeinsame Unternehmungen.

 

☆☆☆ CIN CINEAS! … Ein Prosit der FilmKunst! ☆☆☆

☆☆☆ Auf CINEmAgiSche Augenblicke in Gemeinschaft Gleichgesinnter! ☆☆☆

NEU

Angebot speziell für CINEAStische Singles >> filmrendezvous FIREVO

 

☆☆☆ Lass Deinen eigenen Film wahr werden! - Make your own film come true!   ☆☆☆

 

 

☆☆☆   filmrendezvous ... exciting people like you.   ☆☆☆

 

>> www.facebook.com/groups/filmrendezvous

[friends of arthouse cinema events & books.community]

or directly via >> www.filmrendezvous.net

 

☆ WILLKOMMEN! ☆ WELCOME! ☆ BIENVENUE!

 

filmrendezvous.net FIREVO  ermöglicht es Dir Deine Begeisterung für exzellente Filme mit gleichgesinnten Cineastinnen & Cineasten im echten Leben zu teilen. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass Du auf diesem Wege © im cinemagnetischen Kreise der Singles* © auch neue Freundschaften und eventuell sogar eine Partnerschaft aufbauen kannst. Tragfähige Beziehungen brauchen eine starke Basis. Wir haben herausgefunden, dass die gemeinsame Faszination für etwas anspruchsvollere Filme einen idealen gemeinsamen Nenner erschafft. *Natürlich fühlen sich auch Paare bei uns wohl.

 

☆ filmrendezvous.net FIREVO  allows you to share your fascination for fine films with like-minded cineasts in real life. As a nice side effect, you can find © within the cinemagnetic circle of singles* © new friends and possibly a partner. Viable relationships need a strong basis. We have discovered, that a joint passion for a little bit more sophisticated films creates an ideal common denominator. *Of course, also couples feel comfortable with us.

 

☆ Die filmcrew von filmrendezvous.net FIREVO  ist ready for take-off

… komm jetzt auch Du!

DEINE VORTEILE: Während bei den gewöhnlichen online-Single-Plattformen eine zeitraubende schriftliche Kommunikation bei fragwürdiger Authentizität des Gegenübers erforderlich ist, damit es – wenn überhaupt – zum ersten persönlichen Treffen mit ungewissem Ausgang kommt und während es bei Speeddating-Veranstaltungen mit stressiger Fließband- und Assessment Center-Atmosphäre oft an Gesprächsstoff mangelt, ist beim filmrendezvous.net FIREVO  ein schönes Erlebnis garantiert: Du wirst einen herausragenden Film Deiner Wahl sehen, der zu inspirierendem Gedankenaustausch einlädt und Du wirst einer Gruppe interessanter Menschen mit ähnlicher ≈Wellenlänge begegnen. Wenn Du nach diesem gelungenen Event einen attraktiven Kontakt vertiefen möchtest, kannst Du es tun: telefonisch, im Internet … oder beim nächsten filmrendezvous.

Nichts muss und Du kannst nur gewinnen :-)

 

☆ The filmcrew from filmrendezvous.net FIREVO   is ready for take-off

… come join us too!

YOUR BENEFITS: While the ordinary online-single-platforms require a time-consuming written communication with doubtful credibility of the person on the other side, before – if ever – the first personal meeting with uncertain outcome will take place and while speeddating with stressful assembly line- and Assessment Center-atmosphere often lack topics to talk about, the filmrendezvous.net FIREVO  guarantees a splendid experience: You will watch an outstanding film of your choice, inviting the guests to inspiring conversation and you will get to know a group of interesting people with a similar ≈wavelength. If you want to go deeper into a special contact following the pleasant Event, you can do it: by telephone, Internet … or during the next filmrendezvous.

There are no musts and you can only win :-)

 

☆ Probier FIREVO … es ist lecker & locker, geistreich & gesellig … das kulturelle Dating-Event mit Nährwert & Mehrwert für den garantierten Glücksmoment.

 

☆ Try FIREVO … it’s tasty & easy, witty & sociable … the nutritional cultural Dating-Event with added value for the guaranteed moment of joy.

 

 

filmrendezvous.net FIREVO  ORGANISATION

 

>> filmrendezvous.net FIREVO  community Mitglieder werden über bevorstehende Events via CIN-E-MAil-Newsletter informiert. >> Kontakt

 

>> filmrendezvous.net FIREVO  community members are informed about upcoming events via CIN-E-MAil-Newsletter. >> Contact

 

>> filmrendezvous’ SIND KOSTENLOS.

 

>> filmrendezvous’ ARE FOR FREE.

 

>> Treffpunkt der Gruppe & Erkennungszeichen werden via CIN-E-MAil und facebook mitgeteilt. Im Anschluss an das filmrendezvous können Kontaktdaten ausgetauscht werden. So bleibt Ihr in guter Verbindung. Eine zusätzliche Mitgliedschaft in unserer facebook-Gruppe hilft Euch dabei ein persönliches Netzwerk der Filmbegeisterung aufzubauen.

 

>> rendezvous point & identification sign of the group will be shared via CIN-E-MAil and facebook . Following the filmrendezvous, contact data can be exchanged. This allows you to stay in good touch. An additional membership in our facebook-group will make it easier to build a personal network of film enthusiasm.

 

>> Du kannst auch gerne Mitglied in unserer facebook-Gruppe werden: / Feel free to also join our facebook-group:

www.facebook.com/groups/filmrendezvous www.filmrendezvous.net

[friends of arthouse cinema events & books.community]

oder direkt / or directly via >> www.filmrendezvous.net

 

>> Wenn wir das filmrendezvous persönlich begleiten, geben wir bei facebook grünes Licht. Andernfalls geschieht das Event in Eigenregie der Mitglieder.

 

>> If we personally accompany the filmrendezvous, we will give it a green light at facebook. Otherwise the event will be self-managed by the members.

 

☆☆☆  FIREVO ... FIREVOlutionize your life!   ☆☆☆

Nächster Kennenlern-Stammtisch wohnortnah@

Termine 2018: Info via E-Mail ( >> Kontakt )

  • Ort: Lokal in der Düsseldorfer Altstadt (Treffpunkt wird im Newsletter oder telefonisch via 0175-5593359 mitgeteilt.)
  • Forum für gesellige Begegnung & Planung gemeinsamer Freizeitaktivitäten
  • optimales Verhältnis aus vertrauten Menschen & neuen Kontakten
  • für sympathische & kultivierte Aktive ab ca. 40 J. bis 66plus
  • (Auch) männliche Verstärkung ist herzlich willkommen.
  • Ohne Monatsbeitrag. Keine Vertragsbindung. Seriös.
  • Aufnahmebeitrag 20€*. Danach 4€ je Veranstaltung.
  • *zahlreiche kostenlose Unternehmungen inklusive
  • maximale Teilnehmerzahl am Stammtisch: 20
  • Moderation: Berndt Ebler
  • wohnortnah@

*NEU  Zugang zu einem großen online-Netzwerk mit 1572 Mitgliedern (Stand 26.9.) und zu unserer Freizeitclub.NRWhatsApp-Gruppe  inklusive (nach Kennenlernen beim Stammtisch)

 

*NEU  Mitglieder kommen in den Genuss von Großgruppen-Rabatt  bei Tagesfahrten  & längeren Reisen mit unseren Kooperationspartnern.

 

Tagesfahrten  mit dem Bus (Exklusiv-Charter):

z.B. 2018 Domburg / Zeeland 10.6., Noordwijk / Holland 9.9., Antwerpen / Belgien 3.11. >> à 20€

 

Besuchen Sie auch unsere Seiten bei Groops , der interaktiven Plattform zur Organisation von Begegnungen im echten Leben! Ich kann Ihnen die kostenlose Mitgliedschaft wärmstens empfehlen. Dort können Sie sich mit Ihren Interessen vorstellen, mit anderen Mitgliedern Kontakt aufnehmen, sich zu Treffen anmelden, Beiträge veröffentlichen und auch eigene Veranstaltungen ins Leben rufen. Einfach Draufklicken & Durchblicken ...

Dort finden Sie auch Erlebnisberichte ... hier geht's zu einem >> Beispiel

Newsletter-Abos: aktuell 133 (Stand vom 14.4.2016) >> 215 (21.12.2016) >> 258 (21.9.2018)

Hier geht's zur >> Anmeldung

meereslinie.com≈☼munity Tagesfahrten ans Meer ... zum Beispiel:

Tagesausflug nach Zandvoort aan Zee: 10.9.2016

Reisebericht von Karin

Am sonnigen Samstag des 10.9.2016 trafen sich voller Vorfreude auf einen schönen Ausflug 12 reiselustige Menschen zu moderater Zeit am Düsseldorfer Hbf. In einem gepflegten Intercity saßen wir zum Teil im Bordrestaurant bei guter Stimmung und beim Haltepunkt Arnheim waren wir schon alle vertraut miteinander – nun konnte nichts mehr schief gehen.

 

In Amsterdam war es ein Leichtes, die Bahn nach Zandvoort zu erreichen – auf dem gleichen Gleis – aber um einige Längen weiter. Zügig eilte Berndt voran, seine türkise Mappe schwenkend. So konnten wir den Abfahrtspunkt nicht verfehlen und sanken glücklich in die Sitze der Bahn zum Ozean.

 

Was tut man als erstes nach 3 Stunden Fahrt am Fisch-Imbiss auf der Promenade ? Man geht daran vorbei ! Aber: nicht ohne vorher Fisch und Pommes zu genießen und sich vielleicht aufzuteilen in diverse Interessengruppen. Auch das war schön an dieser Fahrt – kein Gruppenzwang – jeder nach seinem Gusto.

 

Ich entschied mich für den Spaziergang am Meer entlang. Herrlich fester Sandboden, umspült von Wellen schmeichelte unseren nackten Füßen. Gemütlich pilgerten wir an den Meeresgestaden entlang, rasteten im Sand und fanden Erfrischung in der Strandbar. Zurück führte Julia uns über die Promenade mit den luftigen hellen Häusern, die zu schauen das architektonisch interessierte Herz höher schlagen lässt. Ein leckeres Eis auf der Hand beim besten aller Italiener begleitete unseren Weg durch die Altstadt.

 

Ich hatte so eine Altstadt nicht erwartet ! Kleine winkelige Strassen mit alten niedrigen Häusern, offene Plätze mit Restaurants und Bistros, kleine schmucke Kneipen in den Nebengassen, ein französisch anmutendes Café… Und pünktlich standen wir vor dem Bahnhof – ganz ohne Stress und munter ging’s nach Amsterdam, wo unser Intercity nach Düsseldorf uns schon erwartete. Auch die Rückfahrt verlief kurzweilig. Es wurde erzählt, gelacht, gedöst und gegen 21.00 Uhr waren wir wohlbehalten wieder zu Hause.

 

Mein persönlicher Eindruck von dieser Reise: Berndt hat es toll arrangiert, hatte das richtige Zeitgefühl und auch die gute Gabe zu schauen, was für alle wichtig ist. Der Freizeitclub.NRW ist für mich eine große Bereicherung. Wir alle waren uns einig, dass wir weitere Ausflüge uns wünschen. Der Stammtisch im Csikos ist meiner Meinung nach die feste Säule, die das alles zusammen hält. Lass mal dafür auch jedes mal einen Unkostenbeitrag entrichten. Das ist in Ordnung – und zudem angenehm, weil damit keine Vertragsbindung einhergeht, wie bei anderen Freizeitclubs.

 

Ich bin glücklich, dass Berndt mit seinen guten Freizeitideen das durchführt – ist es doch eine kleine Plattform für uns alle, sich gesellig zu treffen, wann immer wir das möchten – und schöne Ausflüge zu gestalten. Ich wünsche mir von Herzen, dass die nächste Reise mit einer Übernachtung stattfindet – und gerne auch später mal eine ganze Woche. Es gibt so viele interessante Möglichkeiten. Der Grundstein scheint mir gelegt. Großer Dank an Berndt – und Euch alle die mit waren – für einen tollen Tag am Meer.

 

Karin

 

Erst-Veröffentlichung auf Groops am 11.09.2016

www.tomorrow-derfilm.de www.tomorrow-derfilm.de

FilmKunstTreff-Empfehlung

"Si-o-se Pol - Die letzten Tage des Parvis K."

FilmKunst: “Si-o-se Pol - Die letzten Tage des Parvis K.” Deutschland 2013 – 82 Min. - Regie: Henrik Peschel. Mit Ramin Yazdani, Christian Concilio, Pheline Roggan u.a.

filmrendezvous FIREVO

mit Regisseur Henrik Peschel

anlässlich der NRW-Premiere des Films

"Si-o-se Pol - Die letzten Tage des Parvis K."

am 07.12.2016 im METROPOL Düsseldorf

Der Film des Independent-Regisseurs Henrik Peschel lässt uns eintauchen in fremde Welten, die doch bei näherem Hinsehen allgegenwärtig sind, nimmt uns mit auf die moderne Odyssee eines Menschen, der – gerade auch durch seine Krankheit – mit geschärftem Blick für das Wesentliche seiner Vision folgt.

 

Zunächst in die Kategorie "Flüchtling" einsortiert, erweist er sich doch als "Homo Viator", als Reisender im klassischen, ureigensten Sinne. Er durchmisst erhabene Landschaften, die uns an Reisekataloge erinnern und hier doch die Kulisse bilden für eine dramatische Geschichte, in der trotz aller Not und Anflüge von Verzweiflung das Humane, die Schönheit der Solidarität aufscheint und allmählich ein Feuer der Verbundenheit entfacht.

 

Durch seine stoische Gelassenheit ist der Iraner Parvis K. in der Lage seinen Weg beharrlich weiterzugehen, auf der Suche nach seiner nach Spanien ausgewanderten Tochter. Dabei begegnet er anderen Menschen, die darum kämpfen die Scherben ihrer zerbrochenen Träume zusammenzukitten oder ihre Enttäuschung in neue Hoffnung zu verwandeln. Gerade weil sie – teils anfangs widerwillig oder ambivalent – Parvis unterstützen, können sie über sich selbst hinauswachsen und für sich neue Möglichkeitshorizonte entdecken. Parvis nimmt die Hilfe dankbar an und wird dabei durch seine achtsame Wertschätzung und seinen Optimismus zum Fels in der Brandung, zum Mutmacher, zum Geburtshelfer zukunftsweisender Ideen. Das gibt auch ihm – der ringen muss mit den Schattenseiten körperlicher Existenz – Kraft zum Weiterleben.

 

Vom Anfang bis zum Ende ist der Film eine Hommage an die Grundtätigkeiten des Lebens wie Essen, Trinken, Arbeiten, Schlafen, Kommunikation und Lobgesang auf echte Begegnung sowie haltgebende Beziehungen, innerhalb der Familien und zwischen anfangs Fremden, die schließlich Freundschaftsbande weben. Wir werden dazu eingeladen scheinbar unverrückbare Gesetze kreativ zu interpretieren und im Sinne einer friedlichen Revolution menschlichere Lösungen für vermeintlich resignativ hinzunehmende Probleme zu erwägen. Anstatt sich beispielsweise ins Los des durch Illegalität Isolierten und Arbeitslosen zu fügen, schaut Parvis einfach, wo seine Hilfe gebraucht wird, packt – obgleich gezeichnet durch eine schwere Krankheit - ohne große Vorrede an und erhält als Gegenleistung menschliche Nähe, die mehr wert ist als ein Geldschein. Dabei ist er sich nicht zu gut dafür auf den Knien den Boden zu putzen und symbolisiert damit – wenn man so will – Demut.

 

Während es in einer Tragödie vorkommen kann, dass Gutgemeintes zum Verderben führt, werden wir im Film "Die letzten Tage des Parvis K." Zeuginnen und Zeugen, wie gerade vermeintliches Scheitern die Tür öffnen kann zu neuen Chancenräumen. Die Akteure "verschwenden" nicht ihre Zeit in der Hingabe an den Mitmenschen, sondern investieren sie, noch nicht ahnend, welch großer, unbezahlbarer Gewinn ihnen dadurch zuteil werden wird. Natürlich treten auch Selbstzweifel zutage, doch am Ende siegt die Gabe auch in den Turbulenzen des Seins Haltung zu bewahren und sich auf seine Begeisterungsfähigkeit zu besinnen, die zwar verschüttet sein mag, doch immer noch glimmt unter der Asche.

 

Der herausragende Film kann auch als Metapher gesehen werden für die Kunst hartnäckige Zielverfolgung und flexible Zielanpassung situationsangemessen neu auszutarieren. Je schwerer gangbar die Pfade zu ursprünglich anvisierten Vorhaben werden, je höher sich die Barrieren auftürmen, desto mehr lenkt Parvis seine Aufmerksamkeit auf das Hier und Jetzt und widmet sich dem, was gerade ansteht sowie der Schönheit des Augenblicks, die selbst in entbehrungsreichen Zeiten durch offene Sinne zugänglich bleibt, zumal draußen in der Natur. Mit Blick auf einen mysteriösen, majestätischen Berg, der in sich ruhend schwebt über den Stürmen der vergänglichen Erdenzeit, bleibt es uns als Betrachterinnen und Betrachtern überlassen eine Antwort zu finden auf die Frage, ob Parvis sein Ziel erreicht hat.

 

Sicher ist, dass in diesem Film über die konstruierten Grenzen von Raum, Kulturen, Religionen, Voreingenommenheiten und Sprachen hinweg Brücken gebaut werden, erinnernd an die 33 Bögen der "Si-o-se Pol" von Isfahan, der Namensgeberin dieses äußerst sehenswerten Films von Henrik Peschel und seinem Team. Nachdem dieses Werk mittlerweile um die ganze Welt gereist ist und die Herzen der Menschen zu berühren vermochte, bekamen wir Cinestinnen & Cineasten es nach 33 vorherigen Stationen – welch kuriose Synchronizität - nun im METROPOL Düsseldorf endlich auch in NRW zu sehen und konnten uns im Anschluss sogar noch stundenlang angeregt mit dem Regisseur unterhalten … ein unvergessliches filmrendezvous !

 

Hier geht's zu Filmbeschreibung & Trailer

 

CINEAStische Grüße,

Berndt Ebler

Düsseldorf, 08.12.2016

FilmKunstTreff-Empfehlung                                    "Sky - Der Himmel in mir"

FilmKunst: “Sky – Der Himmel in mir” Frankreich/USA 2015 – 100 Min. – Regie: Fabienne Berthaud. Mit Diane Kruger, Norman Reedus, Gilles Lellouche, Q’orianka Kilcher, Lena Dunham, Lou Diamond Philipps

Nach einem Tag mit Dauerregen öffnete sich am Samstag, den 25.06.2016 kurz vor dem FilmKunstTreff der Wolkenvorhang und ließ Düsseldorf golden aufstrahlen. Es zeigte sich so ziemlich genau der Himmel, den wir dann auch in “Sky – Der Himmel in mir” bestaunen durften im cineastisch-fantastischen “Metropol”.

 

Wir konnten auf diesem visuellen Roadtrip miterleben, wie wichtig es ist eigene Weg zu gehen, sich selbst zu finden, um dann immer wieder über sich selbst hinauszuwachsen … Entwicklung als dynamischer Ruhepol. Der Film kann auch als Gleichnis gesehen werden für den Sieg der Liebe über die Angst, für die Kunst sich auf Bindungen einzulassen ohne verbissen daran festzuhalten und als Metapher für den Durchreisecharakter unseres Lebens.

 

Danach kamen wir spontan mit Günes in Kontakt, die zum ersten Mal im “Metropol” war und bislang noch nichts von unserer Gruppe wusste. Bis tief in die Nacht philosophierten wir zu viert in einem sympathischen Lokal an der Ecke. Diese Geschichten, die das Leben schreibt, sind die denkbar schönste Fortsetzung für großes Kino.

 

Hier geht’s zu Filmbeschreibung & Trailer

 

CINEAStische Grüße,

Berndt Ebler

FilmKunstTreff-Empfehlung "Agnes"

FilmKunst: “Agnes”, Deutschland 2015 – 105 Min. – Max Ophüls Preis 2016 – Regie: Johannes Schmid. Mit Odine Johne, Stephan Kampwirth u.a.

 

Die cineastische Variante des A & O kann folgendermaßen aussehen: nachdem wir bereits mit dem vielschichtigen Original namens “Ove” Bekanntschaft gemacht haben, dürfen wir uns nun einstimmen auf eine Begegnung mit “Agnes”:

 

Die filmische Adaption des gleichnamigen Romans von Peter Stamm handelt nicht nur von den Gefühlsstürmen des sich-Verliebens und der Suche nach einem gemeinsamen Weg, sondern dreht sich auch um die Faszination des Geschichtenerzählens und die Wechselwirkung von Fiktion und Wirklichkeit. Es entsteht ein Labyrinth mit verschiedenen Realitätsebenen, in dem Bezugspunkte für verlässliche Orientierung zu finden sich als zunehmend herausfordernd erweist. So kann es passieren, dass sich auch nach Betrachten des Filmes die Grenzen zwischen Erfundenem und Tatsächlichem immer wieder verschieben. Die Geschichte animiert zur Reflexion über eigene schöpferische Konstruktionsprozesse in der Biographie: Streben wir nicht alle selbst zumindest ein bisschen danach, unsere eigene Realität anzunähern an die Drehbücher unserer Träume, an unsere Visionen vom guten, vom kraftvollen, vom ganz persönlichen Lebensfilm? Dabei stehen wir vor der Herausforderung, auch Überraschungen und Unwägbarkeiten aufzufangen, zu verarbeiten, ja bestenfalls sogar kreativ hineinzuweben in ein am Ende unverwechselbares Ganzes, das sowohl unsere eigene Handschrift trägt als auch jene von Kräften, die wir mal Zufall, mal Schicksal oder Fügung nennen wollen. Der Film greift existenzielle Themen auf, ist ein spannender, teils verstörender Thriller und genauso Hymne auf die Liebe und die Fantasie, auf die Poesie des Alltäglichen, zugleich aber auch Warnung vor dem Sog der Geschichten, dem Risiko des sich-Verlierens in Gedankenwelten, Obsessionen und Wunschprojektionen. Werden wir in der Begegnung dem wahren Wesen unseres Gegenübers gerecht oder machen wir jemanden den eigenen Vorstellungen entsprechend passend, lesen wir Eigenschaften hinein, die jene Person gar nicht verkörpert und auch nicht verkörpern will, sich Formungsbemühungen unbewusst fügend oder bewusst widersetzend, einem gesunden Autonomiebedürfnis folgend? Es ist bisweilen ein schmaler Grat zwischen aufbauender Wertschätzung, ermutigendem Herauskitzeln schlummernder Potenziale einerseits und überzogener, überfordernder Idealisierung – die Gefahr läuft blind zu werden für den Kern des Anderen und echte Nähe verhindert – bis hin zum Aufoktroyieren eigener Pläne auf der anderen Seite. Der Film lädt uns dazu ein, über Fragen wie diese nachzudenken und uns hier und da in der Geschichte vielleicht auch selbst zu entdecken, mit unserem eigenen Suchen und Finden, Versuchen, Zweifeln und Gewinnen.

 

Der Film ist auch deswegen vielversprechend, da er teilweise in Düsseldorf gedreht wurde. Welche Orte wir wohl wiedererkennen werden?

 

Hier geht's zu Filmbeschreibung & Trailer

 

CINEAStische Grüße,

Berndt Ebler

FilmKunstTreff-Empfehlung "Die Poesie des Unendlichen"

FilmKunst: “Die Poesie des Unendlichen” (The man who knew infinity) Großbritannien 2015 – 114 Min. – Regie: Matt Brown. Mit Dev Patel, Jeremy Irons, Toby Jones, Jeremy Northam, Stephen Fry u.a.

 

Cineastische Ausflüge nach Frankreich (“Birnenkuchen mit Lavendel”) und Schweden (“Ein Mann namens Ove”) wurden nun fortgesetzt durch eine Film-Zeitreise ins Britische Königreich Anfang des 20. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt steht der junge Inder Srinivasa Ramanujan, der sich über Hindernisse hinwegsetzt, um in Cambridge seinen Traum vom Mathematikstudium zu verwirklichen und sich zum herausragenden Wissenschaftler entwickelt.

 

Faszinierend an diesem Werk ist die Darstellung sowohl des Aufeinanderprallens als auch der wechselseitigen Bereicherung unterschiedlichster kultureller und charakterlicher Sphären. Der Film ist auch eine Hommage an die Freundschaft und die Bedeutung das Gegenüber im ganz persönlichen so-Sein anzunehmen und die Andersartigkeit auch als Einladung, als Chance zur Befreiung aus Selbstbegrenzungen zu sehen. Neben der Bedeutung des Suchens und Findens des ganz eigenen Weges zur Entfaltung wesentlicher Talente geht es dabei gleichermaßen um unkonventionelle, intuitiv geleitete Herangehensweisen in der Welt der Forschung. Es wird uns vor Augen geführt, dass es zwar einige Genies gibt, die Erkenntnisse beinahe mit spielerischer Leichtigkeit pflücken können, dann jedoch vor der Herausforderung stehen, die Einsichten und die Routen dorthin auch für andere Menschen, bestenfalls auch außerhalb des eigenen Fachgebietes, verständlich zu machen. Es kann schwer und zugleich reizvoll sein, hierfür eine gemeinsame Sprache zu finden. Der Film konfrontiert auch mit der Tatsache, dass der engagierte Einsatz für den Fortschritt durch den hohen Bedarf an Zeit- und Energieinvestitionen nicht selten einen immensen Tribut fordert und sich hier wie auch ganz allgemein im Arbeitsleben immer wieder die Frage der Vereinbarkeit mit privaten Wünschen und Zielen stellt. “Die Poesie des Unendlichen” verlangt uns Respekt vor der hingebungsvollen Arbeit eines einzelnen Menschen ab und doch wird uns auch klar, dass Leidenschaft für die Sache alleine noch kein Erfolgsgarant ist, sondern auch glückliche Umstände sowie die Unterstützung durch Gleichgesinnte erforderlich sind, um das Ziel der eigenen Bemühungen zu erreichen, um Visionen in die Tat umzusetzen. Dem Mitmenschen gereicht es zur Ehre, wenn das außergewöhnliche Talent des Anderen neidlos anerkannt und gefördert wird, wenn eigene Ego-Bedürfnisse im Interesse des Ganzen hintangestellt werden, um neue Dimensionen des Verstehens zugänglich zu machen. Die größten Erfolge werden im Miteinander erzielt.

 

Hier geht's zu Filmbeschreibung & Trailer

 

Der Mittwoch vor dem Feiertag war ideal, denn zu diesem Zeitpunkt konnten wir die Geschäftigkeit der Woche hinter uns lassen und uns auf eine wohltuende Auszeit freuen, die wir durch unseren gemeinsamen Kinobesuch einläuteten. Deutlich leichter als am Wochenende fanden wir im Kino Plätze und durch die ruhigere Atmosphäre boten sich optimale Rahmenbedingungen für angeregte Gespräche im Anschluss. Zudem gewährleistete die Präsentationszeit von 19 Uhr sowohl gute Erreichbarkeit nach der Arbeit als auch ausreichende Nachtruhe vor dem nächsten Morgen :-) … beste Vorzeichen für einen rundum gelungenen Abend, der auch noch am nächsten Tag beflügelte und Vorfreude auf ein Wiedersehen weckte!

 

CINEAStische Grüße,

Berndt Ebler

FilmKunstTreff-Empfehlung "Ein Mann namens Ove"

FilmKunst: “Ein Mann namens Ove” (En man son heter Ove) Schweden 2015 – 117 Min. – Regie: Hannes Holm. Mit Rolf Lassgård, Bahar Pars, Ida Engvoll, Zozan Akgün, Filip Berg, Bahar Pars, Tobias Almborg, Viktor Baagøe

 

Dieser Film könnte schon nach ein paar Minuten im deprimierenden Drama enden, doch ein Mann namens Ove lebt glücklicherweise in einem Sozialverband, einer Siedlung, die zwar nicht auf Gleichgesinntheit und Harmonie beruht, dafür aber Nähe schafft, Nähe mit Reibungsenergie. So durchkreuzen die Nachbarn ganz gründlich Oves Plan dem Leben den Rücken zu kehren. Zufallsereignisse und Synchronizitäten wirken in diesen Situationen bisweilen wie segensreiche Schutzengelinterventionen. Wir hatten schon geahnt, dass sich der Satz „Alles ist miteinander verbunden“ nicht nur auf den Motor eines Saab bezieht.

 

Der bärbeißige Ove macht es dabei seiner Nachbarschaft alles andere als leicht. In meisterhaft eingebundenen Rückblenden wird uns vor Augen geführt, warum jener Ove zu dem verdrießlichen Griesgram und Pedanten wurde, mit dem wir es in der Gegenwart zu tun haben. Wie groß ist doch die Kluft zwischen initial kindlicher Unbeschwertheit und später zur Verbitterung geronnener Resignation! Wir, im Publikum, haben das Privileg zu erkennen, dass sich dieser Mensch – gebeutelt durch Schicksalsschläge – eine Überlebensstrategie aufbauen musste – inklusive Feindbildern und Pauschalisierungen, an denen er sich abarbeitet – und wir können uns fragen, ob wir auszuschließen vermögen, mit seiner von schmerzhaften Zäsuren gespickten Lebensgeschichte nicht ähnlich sauertöpfisch und misstrauisch zu werden. Was passiert mit einem Menschen, wenn in den Augenblicken größten Glücks die schlimmsten Katastrophen granatengleich einschlagen? Worauf darf der Betroffene dann noch hoffen?

 

Umso schöner ist es mitanzuschauen, wie die Mitmenschen Ove geradezu einfangen, seine Hilfe und Unterstützung einfordern, die zwar schroff verpackt ist, im Kern jedoch von solider Substanz. Wir werden Zeuge, dass psycho-physisches Überleben vor allem möglich wird durch Eingebundenheit, durch positives Aufeinanderangewiesensein, durch den Sinn, den wir durch das Engagement für Andere erschaffen.

 

So kratzbürstig Ove auch auftreten mag: niemand lässt sich dazu hinreißen ihn zu hassen und abzustempeln. Hier bekommt die Sozialutopie einen Ort, ohne aufdringlich daherzukommen. Die Siedlungsmitglieder geben sich Mühe in Kontakt zu bleiben mit Ove, der im Grund genommen mit der Welt abgeschlossen hat, die ihn so oft enttäuschte und verletzte, dem durch den Tod entrissen wurde, was seinem Leben die entscheidende Würze und Strahlkraft gab: seine Frau Sonja, die in der Lage war, durch die oberflächlichen Defizite, durch die Fassade der Schrulligkeit hindurch den Kern ihres eigenbrötlerischen Gegenübers zu erkennen und dessen schlummernden Möglichkeiten Auftrieb und Ermutigung zu schenken, die also im eigentlichen Sinne liebte, so vertrauensvoll, ursprünglich und fast unbedingt, als wäre sie nicht von dieser Welt. Nicht oft genug können wir daran erinnert werden, dass dieses Ergriffensein, dass diese Hingabe möglich ist, so sehr uns die Manipulations-Maschinerie der allzu materialistischen sogenannten “Wirklichkeit” auch Gefahr laufen lässt diesbezüglich alle Träume in den Wind zu schlagen, sie für hinfällig zu erklären und in puncto zwischenmenschlicher Beziehungen von reiner Berechnung auszugehen, zynisch zu werden und – voneinander isoliert – unser vermeintliches Heil oder zumindest Betäubung in Zerstreuung und Konsum zu suchen.

 

Sonja hingegen erwärmt das Herz mit ihrem strahlenden, aufrichtigen Lächeln und fördert mit ihrem schier grenzenlosen Optimismus in Ove wie eine Goldschürferin Persönlichkeitsschichten zutage, die sonst womöglich unter Verschluss geblieben wären und ein Schattendasein gefristet hätten. In einer Welt ohne Sonja schaffen es vor allem Kinder und eine Katze, die sich nicht verjagen lässt, Ove an seine liebevolle, fürsorgliche Neigung zu erinnern, an sein großes Herz und ihn somit an sein ureigenstes Selbst zurückzubinden. Seine schroffe, direkte Art mag abschrecken, doch wir erkennen, dass er in entscheidenden Fragen zuverlässig und human ist. Er sagt seinem Gegenüber ungeschminkt die Meinung, doch er würde nicht hinter dessen Rücken über diese Person schlecht reden.

 

Wenn er Menschen so oft „Idioten“ nennt und Hasstiraden über die „Weißhemden“ vom Stapel lässt, dann ist dies der Tatsache geschuldet, dass ihm so viele Zeitgenossen schon so übel mitgespielt haben und es ihm dementsprechend schwerfällt das Leben mal nicht aus der Perspektive des endlosen Kampfes zu sehen, ganz nach der Devise: sei ständig misstrauisch und kritisch, um vielleicht doch noch mit heiler Haut davonzukommen und wenigstens halbwegs Ordnung ins Chaos zu bringen! Umso bewegender, dass wir mit dabei sein können, als Ove es wagt sich zu öffnen und schließlich sogar der Humor wieder ein Lächeln auf sein Gesicht zaubert!

 

Noch lange ließen sich Betrachtungen anstellen über das durchaus auch metaphorisch interpretierbare “große Herz” und den mehrfachen, sehnsuchtsvollen Kameraschwenk zum Himmel, doch dies und noch viel mehr bereitet in Gemeinschaft die köstlichste Freude, besonders nach diesem alle Erwartungen sogar noch übertreffenden Glanzstück der Filmkunst, das als Mehrwert Gesprächsstoff in Hülle und Fülle sowie Sinnproviant für weite Wegstrecken des Lebens bereithält und zum Spiegel wird für die Achterbahnfahrt aus Begegnung, Glück, Abschied und Trauer, die zum intensiven Leben dazugehört, wobei die Zeit für Neuanfänge niemals endet.

 

Hier geht's zu Filmbeschreibung & Trailer (siehe auch www.einmannnamensove-film.de)

 

Im Anschluss an den engagierten Gedankenaustausch im Foyer zogen ein paar Feierfreudige noch zu Live-Musik in den “Hühnerstall” (Mertensgasse 11) und von dort weiter zum “Café Madrid” (Bolkerstraße 22), wo wir unter Heizstrahlern ins Gespräch vertieft zugleich das lebhafte Treiben der Altstadt aus savoir-vivre-Perspektive beobachten durften. Bisweilen fühlt sich das Leben in Düsseldorf selbst wie Kino an. Beeindruckt und tief berührt konnten wir dort die Nachbeben eines denkwürdigen FilmKunstTreffErlebnisses dankbar auf uns wirken lassen.

 

CINEAStische Grüße,

Berndt Ebler

FilmKunstTreff-Empfehlung "Birnenkuchen mit Lavendel"

Das Konzept FilmKunstTreff hat sich bewährt und fand im neuesten Werk von Éric Besnard einen würdigen Premieren-Stoff. Unter dem Dach des stilvollen “Cinema” in der Schneider-Wibbel-Gasse nahmen 10 Gäste teil und der Gedankenaustausch im Anschluss an den Film förderte faszinierende Bedeutungsschichten des äußert sehenswerten Filmes zutage.

 

Wir erlebten eine opulente Bilderweltreise und ein Lehrstück in puncto Achtsamkeit und Sensibilität. Der feinfühlig komponierte Film war dabei durchgängig auch eine Hommage an die Naturschönheit und das Licht der Provence … da wurde es beinahe unvermeidlich schon die nächsten Reisepläne zu schmieden ;-)

 

“Birnenkuchen mit Lavendel” lud uns unter anderem ein zur Diskussion über die Kontextabhängigkeit von “Normalität” sowie das bereichernde Potenzial der Andersartigkeit. So ein Film macht Lust sich für Menschen und Wahrnehmungen zu öffnen und auf das Neue im Leben zuzugehen, das ja manchmal so nahe liegt und gerade dadurch leicht übersehen wird.

 

Eindrucksvoll wurde uns auch vor Augen geführt, dass es manchmal erforderlich ist die eigenen zur Gewohnheit gewordenen Ansichten zu hinterfragen und dadurch freier zu werden.

 

Hier geht's zu Filmbeschreibung und Trailer (siehe auch www.birnenkuchen-mit-lavendel.de)

 

Nach dem Filmgenuss brachten wir auch noch unsere Geschmacksknospen zum Blühen und reisten im “Picasso” vis-à-vis mit einer Gruppe von 5 Feierfreudigen mal eben kurz nach Spanien, wo uns die Belegschaft beim Verlassen des Lokals sogar noch zu ein paar spontanen Tanzschritten zu animieren vermochte.

 

Fazit: dieser Abend hat aus uns cineastische Wiederholungswohltäterinnen und -wohltäter gemacht …

 

… dann also bis bald beim nächsten FilmKunstTreff CINEAS Düsseldorf!

 

CINEAStische Grüße,

Berndt Ebler

FilmKunstTreff-Empfehlung "The Revenant" -   "Der Rückkehrer"

Wir sehen einen Menschen, der durch dramatische Ereignisse reduziert wird auf seine nackte Existenz und dabei über sich selbst hinauswächst, gezeichnet durch die Wunden, die ihm eine erhabene und zugleich brutale Wildnis zufügte und traumatisiert durch die seelischen Verletzungen im Angesicht perfider Bösartigkeit einzelner Egoisten. Schließlich wird er wie ein Berserker angetrieben durch das fragwürdige und doch auch in Teilen nachvollziehbare Motiv der Rache.

Dieses filmische Meisterwerk lehrt in opulenten Bildern, gepaart mit geradezu hypnotischer Musik, Demut vor den Urkräften der Natur, innerhalb derer der Mensch als “Mängelwesen” (sensu Arnold Gehlen) nur durch die von ihm geschaffene Kultur überleben kann. Diese Kultur ist nichts anderes als transformierte Natur und läuft Gefahr durch exzessive Ausbeutung genau das zu zerstören, wovon wir abhängen.

In drastischen Szenen wird uns vor Augen geführt, wie anfällig Menschen dafür sind sich in sinnlosen Kämpfen zu zerfleischen und am Ende alles zu verlieren, so groß bei oberflächlicher Betrachtung der materielle Gewinn auch gewesen sein mag.

Mindestens genauso eindrucksvoll wird uns in diesem zurecht Oscar-gekrönten FilmKunstWerk vermittelt, wie Liebe und Mitgefühl als stärkste Mächte Brücken bauen und Mut zu schenken vermögen.

 

Der Film “The Revenant” – “Der Rückkehrer” (Regie: Alejandro González Iñárritu, Hauptdarsteller: Leonardo DiCaprio, Domhnall Gleeson, Tom Hardy, Will Poulter u.a.) wird im Düsseldorfer “Souterrain” im Keller des “Café Muggel” in Düsseldorf-Oberkassel gezeigt (Dominikanerstraße 4, Tel. 0211–5571831).

 

Hier geht’s zu Filmbeschreibung und Trailer

 

Vor oder nach dem Kinogenuss lockt eine leckere Stärkung entweder in elegantem Ambiente unter demselben Dach im “Café Muggel” oder gleich nebenan in rustikaler Atmosphäre beim Griechen “Akropolis”.

 

CINEAStische Grüße,

Berndt Ebler

FilmKunstTreff-Empfehlung "Valley of Love" -     "Tal der Liebe"

Wenn Ihr Lust auf einen bedächtigen, mystisch angehauchten Film mit Fokussierung von Dialogen und bezaubernden Landschaftsaufnahmen habt, dann kann ich Euch “Valley of Love” – “Tal der Liebe” mit Isabelle Huppert und Gérard Depardieu empfehlen.

Es geht darin um Themen wie Begegnung, Glaubenlernen, Liebe und Verzeihen. Wirklich wohltuend sind die Echtzeit-Sequenzen, die uns dazu einladen, aus dem täglichen Hamsterrad der Betriebsamkeit auszusteigen und ganz einzutauchen in eine Welt der Achtsamkeit und Besinnung.

Es ist auch wirklich ein Vergnügen, dem Duo Huppert-Depardieu bei ihrem oft bildfüllenden Auftritt zuzusehen … viel näher kann man ihnen wohl kaum noch kommen.

 

Der Film “Valley of Love” – “Tal der Liebe” (Regie: Guillaume Nicloux) wird im Düsseldorfer “METROPOL” gezeigt (Brunnenstraße 20, Bilk / Tel. 0211-349709).

 

Hier geht’s zu Filmbeschreibung und Trailer

 

Vor oder nach dem Kinogenuss winken für Liebhaberinnen und Liebhaber geschmackvoll zubereiteter Snacks entsprechende Gaumenfreuden beispielsweise im nahegelegenen “Frittenwerk” (Friedrichstraße 145, S-Bahn-Station Bilk).

 

Wohl bekomm’s!

 

CINEAStische Grüße,

Berndt Ebler

FilmKunstTreff-Empfehlung "Anomalisa"

Mein Fazit: Ein nachhaltig berührendes – teilweise auch verstörendes – Meisterwerk über die menschliche Sehnsucht nach Begegnung und Erkanntwerden sowie die Gratwanderung zwischen Idealisierung und Projektion

 

Hier geht's zu Filmbeschreibung & Trailer

 

Erstaufführung 21.01.2016

 

atelier-Kino im Savoy-Theater (Innenstadt · Graf–Adolf–Str. 47 · 0211 – 566 34 96)

tgl. 19:30 Uhr · tgl. 21:30 Uhr in OmU

 

CINEAStische Grüße,

Berndt Ebler

Willkommen in der internationalen cineastischen COMMUNITY für ARTHOUSE Filmfreunde, Autoren, Regisseure, Schauspieler, Filmemacher, Produzenten, Filmverleihe, Filmfestival-Organisatoren und Kino-Manager ...

 

sowie dem allgemeinen sozialen Netzwerk für

Kultur & KUNSTbegeisterte!

 

Erlebe weltweit live ARTHOUSE Kino & Kultur CLUB Slow Speed Dating Events mit Gleichgesinnten und lerne interessante neue Leute kennen!

Ein kultiviertes COMMUNITY Konzept ...

ideal nicht nur für Singles.

 

Welcome to the international cineastic COMMUNITY for

ARTHOUSE film friends, authors, directors, ACtors, filmmakers, producers, distributors, film festival organisers and cinema managers ...

 

plus general social network for people enthusiastic about culture & ART!

 

Experience worldwide live ARTHOUSE cinema & culture CLUB slow speed dating events with like-minded and get to know interesting new people!

Cultivated COMMUNITY concept ...

ideal not only for singles.

Inspiration ... State of the ARTHOUSE

 

[worldwidewatchers] community >> ACCOMmodating ACtivities with like-minded people ...

your ACcess to the culture zone.

 

  • filmrendezvous.net FIREVO

>> www.facebook.com/groups/filmrendezvous

[friends of arthouse cinema events & books.community]

or directly via >> www.filmrendezvous.net

  • FilmKunstTreff CINEAS Düsseldorf

>> www.FilmKunstTreff.de

 

 

WELCOME TO THE SMARTS' HOME!

... getting there & getting stARTed is easy as A[B]C ;-)

 

Berndt Ebler

Cineastic Event Organiser

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© meereslinie.com OzeanClub / Freizeitclub.NRW Düsseldorf