meereslinie.com≈☼ OzeanClub© Freizeitclub.NRW FreizeitPartner | ReisePartner NRWandern Berndt Ebler | DPsy.DE Dipl.-Psych. & Psychologischer Psychotherapeut >> Praxis WIRkfaktor℗
meereslinie.com≈☼ OzeanClub©  Freizeitclub.NRWFreizeitPartner | ReisePartner              NRWandern Berndt Ebler | DPsy.DEDipl.-Psych. & Psychologischer Psychotherapeut>> Praxis WIRkfaktor℗

Der "Cookie"-Hinweis im Banner unten wurde im Interesse internationaler Verständlichkeit auf Englisch verfasst. Hier das Wesentliche auf Deutsch:

Wir verwenden Cookies für die optimale Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung

 

Aus Datenschutzgründen verzichtet diese Website auf Social Media-Plugins wie zum Beispiel Facebook.

Zum Weiterempfehlen können Sie auf das kleine Kuvert am Fuß dieser Seite klicken und dann eine Nachricht senden.

seit / since 02.12.2013

www.tomorrow-derfilm.de www.tomorrow-derfilm.de

 

meereslinie.community

Service des OzeanClub©

 

FREIZEITORGANISATION

 

*Freizeitclub.NRW

*Kennenlern-Stammtisch

wohnortnah@ Düsseldorf

*WIRkfaktor

*NRWandern

*ReisePartner

 

NEU: WhatsApp-Gruppe NRWhatsApp

... für den Freizeit-Appetit zwischendurch.

 

Mitglied bei Groops

 

Freizeitaktivitäten &

ReisePartner

... wohnortnah@ !

 

... wohnortnah@raum für neues Wohlbefinden & echte Begegnung.

 

... der NRW-Experte für nachhaltige Erlebniswerte.

 

... auf Linie mit Deiner Lust auf Meer.

 

☆☆☆☆☆

 

ZIRPsy

Zentral-Institut für ReisePsychologie

 

... verstehen & gestalten was glücklich macht

 

☆☆☆☆☆

 

Praxis WIRkfaktor

Psychotherapie / Coaching

 

Telefon: 0175-5593359

 

Berndt Ebler, DPsy.DE

 

> Diplom-Psychologe

> Psychologischer Psychotherapeut

(KVNO & PTK NRW)

> Verhaltenstherapie VT

> Psychologische Psychotherapie & Coaching nach Wirkfaktoren

> interdisziplinäre & multiprofessionelle Kooperationspartner

> alle Kassen, privat / Kostenerstattung, Selbstzahler

> Fotograf & Reiseleiter

> Freizeitclub-Organisator

> Seminarveranstalter

> Autor, Blogger & Werbetexter / Freelance Copywriter for Unique Content plus SEO

> Metaphernsammlung

> Destinationsmarketing, z.B. OKZITANIEN (FRANCE)

> Erlebnismarketing

> Reiseregisseur

> Berater für Gemeinschafts-Aufbau / Community Building

 

Graf-Adolf-Straße 89

D-40210 Düsseldorf

 

":Die Stadt mit Meerluft zum Atmen und Leben" ©

 

"Heimathafen für Weltentdeckung" ©

 

NahRaumWohlbefinden ©

Der Ozean ... unser Silberstreif am Horizont.

The Ocean ... our silver lining on the horizon.

Partner der Bewegung BIG JUMP /

Partner of the Movement BIG JUMP /

Partenaire du Mouvement BIG JUMP

 

*Der Europäische Flussbadetag

*European River Swimming Day

*Journée Européenne de la Baignade en Rivière et Lac

 

www.bigjump.org

www.rivernet.org

*Das Portal für Lebendige Flüsse

*The Portal for Living Rivers

*Le Portail des Rivières Vivantes

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 175-5593359

 

oder nutzen Sie unser Kontaktfomular.

Berndt Ebler, DPsy.DE ... unverkäuflich ;-)

Ozeanisches

Premium-Partner meereslinie.com≈☼-Kreuzfahrten mit dem OzeanClub©

Immobilien am Meer

Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e.V.

De Lijn De Kusttram

Straßenbahnlinie entlang der belgischen Nordseeküste

 

"Die Linie mit dem schönsten Ziel"

Linienplan des meereslinie.com≈☼-Zubringers Rheinbahn

Bald kommt die neue Wehrhahn-Linie

Mit dem ICE International nach Amsterdam

... und dann weiter nach Zandvoort aan Zee

Mit dem Intercity an die deutsche Nord- und Ostseeküste

Mit dem TGV nach Südfrankreich

Nachtzugreise nach "Bella Italia"

Reiseblog-Tagebuch "MEERBLOG" von Elke Weiler

Worauf Sie sich freuen können:

*Romantische Unterkünfte

*Logenplätze mit Horizont

*Escapes & Hideaways

*Paradies-Atmosphäre

*Baden vor dem Haus

*Domizile mit Charme

*Refugien des Glücks

*Urlaub mit Meerblick

*Strandpromenaden

*direkte Strandlage

*Meerespanorama

*Ruhe am Wasser

*Sonne & Seeluft

*Wellenrauschen

*begehrte Lagen

*Traumadressen

*Wohlfühloasen

*Erlebniswerte

*Entspannung

*Erholung pur

*Geheimtipps

*Meerzugang

*Beachfront, Oceanfront, Coastline, Direct Access to the Beach, Sea View, Water Front, First Line to the Sea, First Sea Line

*Accès Direct à l'Eau, Bord de Mer, Face Mer, Les Pieds Dans l'Eau, Sur le Littoral, Sur la Plage, Vue Mer, en Première Ligne de Mer

*Acceso al Mar, a la Orilla del Mar, Frente Mar, Directamente en la Costa, sobre el Mar & en la Playa, Vista al Mar, en Primera Línea de Mar

*Accesso al Mare, Direttamente sulla Costa, sul Mare & sulla Spiaggia, Vista sul Mare, in Prima Linea sul Mare

*Wohnen mit Stil & Flair direkt am Meer

*Suchen & Finden

*Gesucht & Gefunden

*Datenbank

*Ferienhäuser

*Strandhäuser

*Strandhütten / Strandschlafhütten / Strandhäuser / Strandschlafhäuser / Strandhäuschen / Strandschlafhäuschen = Strandhuisjes / Strandslaaphuisjes / Strandvakantiehuisjes (z.B. Domburg, Vlissingen, Groede & Katwijk aan Zee)

*Beach Huts

*Robinsonaden

*Unterkunft für Selbstversorger

*Ferienwohnungen

*Appartements

*Fincas

*Masserie

*Cottages

*Grand Hotels

*Strandhotels

*Pensionen

*Agriturismo

*Gästezimmer

*Gasthäuser

*Guesthouses

*Hostels

*Fremdenzimmer

*Bed & Breakfast

*Chambres d'hôtes

*Sobe / Rooms

*Camping

*Strandclubs

*Boutique Hotels

*Beach Resorts

*Unterkunft für Flitterwochen / Honeymoon

*Premium-Objekt-Portfolio

*Luxusimmobilien-Exposés

*Toplage direkt am Meer

*Meerblick & Meerzugang

*Meta-Makler-Plattform

*Real Estate / Property in 1. Meereslinie

*Grundstücke in 1. Meereslinie

*Appartements / Penthouses / Wohnungen in 1. Meereslinie

*Anwesen / Häuser / Herrschaftssitze / Landgüter / Villen in 1. Meereslinie

*Exklusive Immobilien in bevorzugter, begehrter, exponierter, privilegierter Lage in 1. Meereslinie mit unverbaubarem Meerblick (z.B. Spanien / Balearen / Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera & Spanien / Alicante / Costa Blanca & Spanien / Katalonien / Costa Brava & Spanien / Andalusien / Costa del Sol, Costa de la Luz & Frankreich & Italien & Kroatien)

*Immobilien ohne Makler-Provision / Courtage anbieten, verkaufen & provisionsfrei kaufen

*Immobilienanzeigen online inserieren / schalten

*Immobilienkauf

*Zweitwohnsitze / Ferienimmobilien

*Langzeitvermietung

*Individualtourismus

*Erlebnis & Abenteuer

*Pulsierende Hafenstädte

*Bezaubernde Küstenorte

*Herrliche Landschaften

*Nationalparks am Meer

*Panorama-Berge & Meer

*Ocean & Mountain View

*EDEN European Destinations of ExcelleNce / Herausragende Europäische Reiseziele

*ökologisch verträglich, umweltbewusst & nachhaltig reisen

*Bahn- und Schiffsanreise

*vor Ort unterwegs mit Zug, Bus & Fähre

*Ausflüge

*Aktivurlaub am Meer

*Küstenwandern

*Küstenwanderungen

*Küstenwanderwege

*Coastal Path

*Sentier Littoral

*Sentiero Litorale

*Festland & Inseln

*Natur & Kultur

*Geomantie

*Kraftorte / -plätze

*Heilige Linien / Holy Lines

*Leylinien & Leypunkte

*magische & mystische Orte / Plätze

*Strände & Buchten

*Kino-Film-Drehorte am Meer / Coastline Movie Filming Locations

*Bahnlinien zum Meer

*Coastline Railways

*Küstenbahnlinien

*Fährlinien

*Kreuzfahrtlinien

*Clubschiffe

*Kreuzfahrt-Reederei-Verzeichnis / Cruise Line Directory

*Windjammer / Segelschiffe

*Ozeanriesen

*Wassersport

*Boote & Yachten

*Cluburlaub

*Strandmode

*Urlaubslektüre

*Outdoor-Aktivitäten

*Flussbadestellen / Outdoor Wild River Swimming Places / Lieux Baignade Sauvage Rivière / Luoghi Bagno Fiume

*Naturpools & Naturbäder / Natural Pools & Spas / Piscines Naturelles / Piscine Naturali / Piscinas Naturales / Piscinas Naturais

*Canyoning / Schluchting / Descente de Canyon / Torrentismo / Barranquismo

*Flussbaden / Flussschwimmen

*Wild Baden / Wild Schwimmen

*Skinny Dipping

*FKK-Flussbadestellen

*FKK-Strände

*Garten- und Landschaftsbau "Galabau"

*Wellness, Spa / Sauna und Kur

*Meeresluft & Reizklima

*Thalasso-Therapiezentren

*Single-Kreuzfahrten / Schiffsreisen / Seereisen

*Kreuzfahrten für Singles ohne Zuschlag

*Minikreuzfahrten

*Kurzurlaub und Wochenendtrips (z.B. Marseille & Norderney & Amsterdam-Zandvoort)

*Komfort-Bahnreisen

*Städtereisen

*Genussurlaub

*Linie Aquavit

*Meersalz Salzblume / Fleur de Sel / Flor de Sal

*Fisch- und Meeresfrüchte-Restaurants / Seafood

*UNESCO-Weltkulturerbe Mittelmeer-Diät / Dieta Mediterranea (Ancel Keys, Cilento)

*Gesundheitsreisen

*Burnout-Präventionsreisen

*Psychologisch-Philosophische Begleitung

*Therapeutische Reisen

*Seminare & Coaching

*Selbsterfahrung

*Spiritualität

*Synchronizitaet Erfahrungen Forschung Phaenomen 47-1447 >> Kontakt

*Synchronicity Experiences Research Phenomenon 47-1447 >> Contact

*Sprachkurse

*Studienreisen

*Wanderreisen

*NRW-Aktion Singlefahrt

*Gruppenreisen ans Meer & Kreuzfahrten für Singles & Alleinreisende ab 20plus / Ü20 30plus / Ü30 40plus / Ü40 50plus / fifty-plus / Ü50 60plus / Ü60 / 66plus / Ü66 Jahren

*Seereisen & Flusskreuzfahrten

*Best Ager Seniorenreisen

*Singlereisen

*Reisepartner gesucht / Reisepartner finden

*Singleurlaub

*Urlaubspartner gesucht / Urlaubspartner finden

*Singlewandern

*Wanderpartner gesucht / Wanderpartner finden

*Globetrotter gesucht / finden

*Freizeitpartner gesucht / finden

*Freizeitclub / Freizeittreff / Freizeitgruppe / Freizeitverein / Freizeitnetzwerk / Freizeitstammtisch

*Unser Freizeitclub ist fast kostenlos, kostenfrei, beitragsfrei, gebührenfrei (ohne monatliche oder jährliche Mitgliedsbeiträge / ohne Monatsbeitrag oder Jahresbeitrag; Aufnahmebeitrag 10€;  danach nur geringe Teilnahmegebühren je Veranstaltungsbesuch und somit maximale Flexibilität)

*neue nette Leute kennenlernen in Düsseldorf

*Tischgemeinschaft / paréa

*gemeinsam essen, miteinander essen, zusammen essen

*Niveauvolle und nette neue Leute aus der Region kennenlernen

*Seriöse Dating Events / beliebte Alternative zu Speed-Dating

*Nahraumerkundung / Umlanding

*Reiseclub / Reisetreff

*Singlegruppenreise

*Reisetagebuch

*Reiseberichte

*Reisetipps

*Reiseblog

*Meereskunde / Ozeanographie

*Meeresmuseum OZEANEUM

*ab NRW an die See

*Wunderbare Küstenlinien

*Ideale Ausflugsziele

*Zauber der Natur

*Kulturschätze entdecken

*Destinationen für Südensehnsucht

*Reiseziel-Schwerpunkte Atlantischer Ozean, Mittelmeer mit Adria und Ägäis, Dalmatien / Kroatien, Südfrankreich, Süditalien, Holland / Niederlande, Deutschland, Nordsee, Ostsee

*Spezialist für Marseille-Provence, Côte Bleue & Nationalpark Calanques, Riviera-Küste / Côte d'Azur, Languedoc-Roussillon mit Nîmes, Cevennen & Causses, Neapel-Kampanien mit Amalfiküste & Cilento / Costa Blu, Rom-Latium, Norderney, Sylt, Rügen, Split, Venedig & Verona sowie Zandvoort aan Zee / Blue Coast / Neuzeeland mit Nationalpark Zuid-Kennemerland & Amsterdam

*Insider-Empfehlungen

 

... nur vom Feinsten.

 

... für Menschen, die auf die Linie ihrer Fantasie & Meeresbegeisterung achten.

EMPFEHLUNGEN

Reiselektüre

Filmtipp

Entspannungsmusik

Homepage erstellen

Kreuzfahrt-Reedereien und Kreuzfahrtschiffe der Welt

Aida Cruises: Aida Stella, Aida Mar, Aida Sol, Aida Blu, Aida Bella, Aida Luna, Aida Diva, Aida Vita, Aida Aura, Aida Cara Ambiente Kreuzfahrten: Azores American Cruise Lines: Independence, American Star, American Spirit, Amercian Glory Asuka Cruise: Asuka II Azamara Club Cruises: Azamara Quest, Azamara Journey Carnival Cruise Lines: Carnival Breeze, Carnival Magic, Carnival Dream, Carnival Splendor, Carnival Freedom, Carnival Liberty, Carnival Valor, Carnival Miracle, Carnival Glory, Carnival Conquest, Carnival Legend, Carnival Pride, Carnival Spirit, Carnival Victory, Carnival Triumph, Carnival Paradise, Carnival Elation, Carnival Sunshine, Carnival Inspiration, Carnival Imagination, Carnival Fascination, Carnival Sensation, Carnival Ecstasy, Carnival Fantasy Celebration Cruise Lines: Bahamas Celebration Celebrity Cruises: Celebrity Reflection, Celebrity Silhouette, Celebrity Eclipse, Celebrity Equinox, Celebrity Solstice, Celebrity Constellation, Celebrity Summit, Celebrity Infinity, Celebrity Xpedition, Celebrity Millennium, Celebrity Century Club Med Cruises: Club Med 2 Compagnie du Ponant: Compagnie du Ponant Le Soleal, Compagnie du Ponant L'Austral, Compagnie du Ponant Le Boréal, Compagnie du Ponant Le Ponant Costa Kreuzfahrten: Costa Fascinosa, Costa Favolosa, Costa Deliziosa, Costa Luminosa, Costa Pacifica, Costa Serena, Costa Magica, Costa Fortuna, Costa Mediterranea, Costa Atlantica, Costa Voyager, Costa Neo Riviera, Costa Victoria, Costa Neo Romantica, Costa Classica Croisières de France: Le Zénith, L'Horizon Cruise and Maritime Voyages: Cruise and Maritime Voyages Discovery, Cruise and Maritime Voyages Marco Polo Crystal Cruises: Crystal Serenity, Crystal Symphony Cunard Line: Queen Elizabeth, Queen Victoria, Queen Mary 2 Disney Cruise Line: Disney Fantasy, Disney Dream, Disney Wonder, Disney Magic Fred. Olsen Cruise Lines: Fred. Olsen Cruise Lines Braemar, Fred. Olsen Cruise Lines Balmoral, Fred. Olsen Cruise Lines Boudicca, Fred. Olsen Cruise Lines Black Watch FTI Cruises: FTI Berlin Hapag-Lloyd Kreuzfahrten: Europa 2, Europa, Columbus 2, Hanseatic, Bremen Hebridean Island Cruises: Hebridean Princess Holland America Line: Nieuw Amsterdam, Eurodam, Noordam, Westerdam, Osterdam, Zuiderdam, Amsterdam, Zaandam,  Volendam, Rotterdam, Veendam, Ryndam, Maasdam, Statendam, Prinsendam Hurtigruten: Fram, Midnatsol, Finnmarken, Trollfjord, Nordnorge, Polarlys, Nordkapp, Nordlys, Kong Harald, Richard With, Vesteralen, Lofoten Ibero Cruceros: Grand Celebration, Grand Holiday Island Cruises: Island Escape Kristina Cruises: Kristina Katarina Lindblad Expeditions / National Geographic: National Geographic Explorer, National Geographic Sea Lion, National Geographic Sea Bird, National Geographic Endeavour Louis Cruises: Louis Olympia, Louis Cristal, Louis Aura Mitsui O.S.K. Passenger Lines: Nippon Maru, Fuji Maru MSC Kreuzfahrten: MSC Preziosa, MSC Divina, MSC Magnifica, MSC Splendida, MSC Fantasia, MSC Poesia, MSC Orchestra, MSC Musica, MSC Opera, MSC Lirica, MSC Sinfonia, MSC Armonia Noble Caledonia Cruise Line: Caledonian Sky, Island Sky Norwegian Cruise Line: Norwegian Getaway, Norwegian Breakaway, Norwegian Epic, Norwegian Gem, Norwegian Jade, Norwegian Pearl, Norwegian Jewel, Pride of America, Norwegian Dawn, Norwegian Star, Norwegian Sun, Norwegian Sky, Norwegian Spirit Oceania Cruises: Riviera, Marina, Nautica, Regatta, Insignia Oceanwide Expeditions: Ortelius, Plancius Orion Expedition Cruises: Orion P&O Cruises: Azura, Ventura, Arcadia, Adonia, Aurora, Oceana, Oriana P&O Cruises Australia: Pacific Dawn, Pacific Jewel, Pacific Pearl Passat Kreuzfahrten: Delphin Paul Gauguin Cruises: Tere Moana, Paul Gauguin Phoenix Reisen: Amadea, Artania, Albatros Plantours Kreuzfahrten: Hamburg Princess Cruises: Regal Princess, Royal Princess, Ruby Princess, Emerald Princess, Crown Princess, Caribbean Princess, Diamond Princess, Sapphire Princess, Coral Princess, Island Princess, Star Princess, Golden Princess, Ocean Princess, Pacific Princess, Grand Princess, Sea Princess, Dawn Princess, Sun Princess Pullmantur Cruises: Zenith, Monarch, Empress, Sovereign Quark Expeditions Cruises: Fifty Years of Victory, Sea Spirit, Ocean Diamond, Clipper Adventurer Reederei Peter Deilmann: Deutschland ("Das Traumschiff") Regent Seven Seas Cruises: Seven Seas Voyager, Seven Seas Mainer, Seven Seas Navigator Royal Caribbean International: Allure of the Seas, Oasis of the Seas, Independence of the Seas, Liberty of the Seas, Freedom of the Seas, Jewel of the Seas, Mariner of the Seas, Serenade of the Seas, Navigator of the Seas, Brilliance of the Seas, Adventure of the Seas, Radiance of the Seas, Explorer of the Seas, Voyager of the Seas, Vision of the Seas, Enchantment of the Seas, Rhapsody of the Seas, Grandeur of the Seas, Splendour of the Seas, Legend of the Seas, Majesty of the Seas Saga Cruises: Saga Sapphire, Quest for Adventure Sea Cloud Cruises: Sea Cloud II, Sea Cloud Seabourn Cruise Line: Seabourn Quest, Seabourn Sojourn, Seabourn Odyssey, Seabourn Legend, Seabourn Spirit, Seabourn Pride SeaDream Yacht Club: Seadream II, Seadream I Silversea Cruises: Silver Spirit, Silver Whisper, Silver Shadow, Silver Wind, Silver Cloud, Silver Galapagos, Silver Explorer, Silver Discoverer Star Clippers Kreuzfahrten: Royal Clipper, Star Clipper, Star Flyer Star Cruises: Superstar Virgo, Superstar Aquarius, Star Pisces, Superstar Libra Swan Hellenic Discovery Cruises: Minerva Thomson Cruises: Thomson Majesty, Thomson Dream, Thomson Celebration, Thomson Spirit TransOcean Kreuzfahrten: Astor Travel Dynamics Cruises: Corinthian II, Yorktown TUI Cruises: Mein Schiff 3, Mein Schiff 2, Mein Schiff 1 Variety Cruises: Variety Voyager, Panorama II, Harmony V, Harmony G, Panorama, Pegasus, Galileo Venus Cruises: Pacific Venus Voyages of Discovery Cruises: Voyager Voyages to Antiquity Cruises: Aegean Odyssey Windstar Cruises: Wind Surf, Wind Spirit, Wind Star

Meere der Welt

Adriatisches Meer Ägäisches Meer/Ägäis Arabisches Meer Asowsches Meer Atlantischer Ozean Baffinbai/Baffin Bay Barentsee Beaufortsee Beringmeer Bottnischer Meerbusen Dardanellen Englischer Kanal Europäisches Nordmeer Finnischer Meerbusen Golf von Bengalen Golf von Biscaya Golf von Gaeta Golf von Genua Golf von Guinea Golf von Iskenderun Golf von Mexiko Golf von Neapel Golf von Salerno Golfe du Lion Große Australische Bucht Große Syrte Hudsonbai/Hudson Bay Humber Indischer Ozean Ionisches Meer Irische See Japanisches Meer Karasee Karibisches Meer Kaspisches Meer Kattegat Kleine Syrte Korallensee Laptewsee Ligurisches Meer Marmarameer Mittelmeer/Mediterranean Sea/Mer Méditerranée/Mare Mediterraneo Nordatlantischer Ozean Nordpazifischer Ozean Nordpolarmeer Nordsee Ochotskisches Meer Ostchinesisches Meer Ostsee Ostsibirische See Pazifischer Ozean Rade de Marseille Rhônedelta/Bouches du Rhône Rigaischer Meerbusen Rossmeer Rotes Meer Sargassosee Schwarzes Meer Skagerrak St.-Georgs-Kanal Straße von Dover Straße von Gibraltar Straße von Otranto Straße von Sizilien Südatlantischer Ozean Südchinesisches Meer Südpazifischer Ozean Südpolarmeer Tasmansee Tyrrhenisches Meer Vestfjord Weddellmeer Weißes Meer

world wide web

 

www.meereslinie.com

 

www.ozeanclub.de

OzeanClub©

 

>> Das internationale Gruppen-Netzwerk für einen gesunden Planeten und die Gesellschaft von morgen

 

© / Sektor Deutschland / West / O-Zone alpha

 

Kontakt für Visionäre

 

☆☆☆☆☆

 

>> The international group-network for a healthy planet and tomorrow's society

 

© / Sector Germany / West / O-Zone alpha

 

Contact for Visionaries

 

☆☆☆☆☆

 

>> Le réseau international des groupes pour une planète saine et la société de demain

 

© / Secteur Allemagne / Ouest / O-Zone alpha

 

Contact pour Visionnaires

 

 

.de ... destinations excellence defined ©

costablu.de destination Italienische Mittelmeerküste rund um Neapel & Rom

> Cilento, > Amalfiküste, > Golf von Neapel (mit Capri, Ischia, Procida),

> Sperlonga-Gaeta, > Nationalpark Circeo & > Pontinische Inselwelt

waiting for you ...

Die Côte d'Azur Süditaliens ©

<CilentoPUR ©℗ >> Cilento & Costa Blu

Paradiesische toP-destination für URsprüngliche URlaubsfreude in 1. Meereslinie

Cilento-Tipps: Ausflugsziele rund um Santa Maria di Castellabate  |  Palinuro  |  Marina di Camerota 

DESTINATIONEDEN

meereslinie.com≈☼  |  ozeanclub.de

für unternehmungslustige Menschen aus Düsseldorf & NRW

... einfach meerlebenswert.

.de ... destinations excellence defined ©

≈☼ *CilentoPUR.de destination

*Natur & Kultur PUR. *Paradiesisch & URsprünglich. *toP URlaub.

Gütesiegel CilentoPUR  ©

 

≈☼ Cilento Parco Nazionale, in den Farben des Lebens & zeitlos schön ...

≈☼ Natur PUR mit Sonne, Meer & Bergen, ein BiotoP für Leib & Seele ...

≈☼ Erhebende URlaubstoPografie mit toP-Panoramen ...

≈☼ Ein Abenteuerland & und viel näher als SingaPUR ...

≈☼ StoPpt den Stress, schnell & nachhaltig ...

≈☼ Traumhafte toP-Spezialitäten ...

≈☼ Dem Genuss auf der SPUR ...

≈☼ Auf ToUR in toP-NatUR ...

≈☼ Ein reales UtoPia ...

 

meereslinie.com≈☼ Das CilentoPURlaubsportal ©

Ausflugsziele rund um Santa Maria di Castellabate

Meistens kann man’s hier gut aushalten, doch manchmal ist’s schier unerträglich schön. Bei entsprechender Lage der Ferienunterkunft begrüßt einen am Morgen beim Öffnen der Fenster ein CilentoPURlaubsgemälde mit allen Schattierungen von Blau des Meeres und Himmels, während die Schirmpinienpinsel, in grüne Farbe getaucht, die Landschaft am Ufer malen. Hier und da sorgt ein kleines weißes Wölkchen für perfekte Schönheit im PURen Präsens. Das Cilento ist ein Paradies für Lichtfänger und –fängerinnen, zum Beispiel abends, wenn die nach Amerika weiterreisende Sonne einem weltbekannten inselverherrlichenden Lied alle Ehre macht und den Himmel in eine Farbe taucht, die zum Stopsignal wird für jegliche Stressgedanken.

 

Lieblingsorte

  • Auf der Terrasse des "L‘Ancora" in Santa Maria di Castellabate beim Aperitivo den geradlinigen Charakter des Meereshorizontes bewundern und dem Sonnenuntergang zuschauen, bis der Himmel die Farbe des Prosecco Aperol oder Campari Soda angenommen hat. Koordinaten 40°17'07.4"N 14°56'49.3" E. Diese Bar Gelateria liegt an der Piazza "Santa Maria", die entweder so heißt oder so zu heißen hat angesichts der Marienstatue, deren Silhouette sich vor der flirrenden Pilgerfahrt der Mittelmeerwellen abzeichnet. Die Heilige bietet sich auch an als Inspirationsquelle für Ausrufe des Entzückens angesichts der das Schwärmen trainierenden Szenerie: das Halbrund der Palazzi scheint eine Geborgenheit schenkende Hand zu formen und der Horizont der See wirkt wie eine Fortsetzung der Platzanlage. Hier können die Nachbilder der Türkisfarbstudien vom Strand nebenan ihre Wirkung entfalten und vereinigen sich auf berauschende Art und Weise mit dem Kick des doppelten Espresso, der zu einem süditalienischen Nachmittag genauso dazugehört wie der Herzschlag zur Freude. Ein hausgemachtes Eis versüßt den weiteren Weg und ist buchstäblich zum Dahinschmelzen. Wie wär’s mit einer Kugel Feige-Nuss? CilentoPUR auf der Zungenspitze!
  • „Si mangia bene e si paga poco“ / „Man isst gut und zahlt wenig“ bei "Da Nello" (Via Pagliarola 33), zum Beispiel Spaghetti Carbonara und ein Viertel Aglianico-Hauswein für 9,75€ pro Person im Jahre 2015. Wie so oft befinden sich die besten Lokale in den Seitengassen. Reservierung empfehlenswert!
  • Eine unserer Lieblingsaktivitäten in Santa Maria di Castellabate: auf dem Corso Matarazzo die Einkäufe auf viele kleine, lokale, landestypische Geschäfte aufteilen, die keiner Kette angehören. Experte für süße Verführungen ist die Pasticceria "Pasqualina", bekannt für hauseigene Feinbäckerei- und Konditorei-Spezialitäten seit 1953. Zu den regionalen Klassikern gehören Sfogliatella, Pastiera und Babà.

 

Kulinarisches: L’Acquasale

Das Acquasale ist eine Spezialität des Cilento. Es ist ein sehr einfaches Gericht, das von den Fischern auf See zubereitet wurde. Hartes Brot wird in Salzwasser (= acqua sale) eingeweicht. Dazu gibt man Tomaten aus dem eigenen Garten, Oregano und Olivenöl. Guten Appetit! Besonders authentisch und stimmungsvoll genießen lässt sich dies im "Gabbiano" mit Blick auf den Fischer- und Sporthafen von San Marco di Castellabate, wo sich die Boote auf Schlummerwellen schaukelnd einem Mittagsschläfchen hingeben.

 

 

Ausflug nach "Piccola California" bei Ogliastro Marina und Wanderung zur Punta Licosa

 

Eingebettet in Kiefern auf der Felsenküste, die mit romantischen Buchten gesegnet ist, eine Meeresstraße, la Litoranea, The Coastal Highway nach Acciaroli stets im Blick, haben bei Ogliastro Marina einige charmante Herbergen ihre Füße ins Wasser getaucht und fügen sich harmonisch ein in ein pittoreskes Ortsbild, das auch in Nordkalifornien gemalt sein könnte und garniert ist durch die Tonspur der mediterranen Brandung sowie liebevolle Stimmen, die Bambini in zärtlichwohlige Geborgenheit hüllen und das gelegentliche Bimmeln der Kirchenglocken. Das ganze Seelenbalsamarrangement können wir auf der Terrasse der Strandbar des Erholungstempels "Da Carmine" (Lieblingsort), www.albergodacarmine.it, in erster Meereslinie auf uns wirken lassen und bei 3€ für einen Cappuccino plus Cornetto con Cioccolata bereitet das zweite Frühstück, la seconda prima colazione (in diesem Wort versteckt sich sogar der Ozean!) gleich doppelte Freude.

Auf dem flach auslaufenden Plateau des Küstengebirges – gewissermaßen einer Piedmont-Landschaft im Kleinformat – wandern wir entlang des Meeresufers. Die anmutigen Höhen sind in einen grün-rot-braunen, meist bebauungsfreien Flickenteppich gehüllt. Wir befinden uns an der Costa Blu, einer Küste, die so ähnlich heißt, wie die "Bandiera Blu", die "Blaue Flagge", Markenzeichen hervorragender Wasserqualität. Costa Blu … komm nach Süditalien und Dein Glück zwinkert Dir zu! Die Felsen setzen sich, halb untergetraucht, im Meereswasser fort, teils in Formationen aus konzentrischen Kreisen, an denen die Brandung, diese ihr Ziel erreichende Weltströmung, ihr furioses Finale findet. Die Schöpfung scheint hier ihre ganze Konturenvielfalt präsentieren zu wollen: Rundungen, gerade Linien und Winkel. Die sporadischen Robinsonaden aus Bambus unterstreichen den ursprünglichen Charme dieser Gestade. Fast meinen wir den Gesang der Zeit zu hören, die Methusalem-Bäume brauchten, um zu der bizarren Pracht heranzuwachsen, mit der sie jetzt das kleine Sträßchen in Richtung Punta Licosa säumen. Im küstennahen Wäldchen finden wir auch Eukalyptus, die buntgescheckte, sich häutenden Schlange unter den Gewächsen aus Holz. Zu Füßen des Bed & Breakfast "Leucosia" (Lieblingsort), www.villaleucosia.it, lauschen wir der munter murmelnden Malmmusik am Kieselsteinstrand bei heute heftigerem Wellengang. Zeit für ein bisschen Naturpoesie:

 

Übersetzung des Zikadengesanges ins Deutsche

(Umsetzung einer Idee meiner Partnerin)

 

Hab gewählt nun dieses Plätzchen,

zu singen für Dich schönes Schätzchen,

mit einem Text der Dich beflügelt,

in einem Anzug frisch gebügelt,

kann nicht nur super geigen,

sondern kann Dich auch …

(Halt Stop! Mein Kumpel empfahl mir, nicht so schnell zur Sache zu kommen.)

… begeistern mit meinem poetischen Reigen.

Andere Weibchen sind sind sind so kühl,

doch Du bist bist bist eine Dame mit Gefühl.

Hast Du Du Du was für mich über,

dann komm komm komm gern zu mir rüber.

 

Drauf die Zikadenfrau:

Zikadenkonzertmeister, Du bist bist bist anders, nicht so aufdringlich

und die Augenblicke sind sind sind so kostbar, so unwiederbringlich,

hätte Angst was was was zu verpassen,

komm jetzt zu Dir, um mich auf Dich Dich Dich einzulassen.

 

… und sie zirpten zügig zielbewusst, bis die Rinde krachte

und die Sonne der Liebe für sie lachte.

 

Zurückwandernd scannen wir den Barcode des Licht-Schatten-Weges. Durch die Früherziehung der Meereswinde wachsen die Pinien teils diagonal, wenn nicht sogar horizontal, einem Reptil aus Jahresringen gleich. Wenn die Sonne dann hinter den Bergen von Ogliastro Marina untergeht, scheint das Licht an ihren Flanken abzuprallen und himmelwärts geschleudert zu werden … und wieder läuten die Glocken, diesmal zum Abschied, in den sich das Versprechen der Wiederkehr mischt.

 

 

Ausflug zum Monte della Stella, dem Hausberg des nördlichen Cilento

 

Ideal für die Einstimmung auf den Tag ist die Piazza Vincenzo Matarozza, der Belvedere von Castellabate (Lieblingsort)  vor dem Rathaus. Im herrlichen Halbschatten der Bäume lässt sich hier vortrefflich ein Cappuccino schlürfen und dazu Sfogliatelle-Gebäck knupsern. Majestätisch branden die sanft geschwungenen Berge empor und führen den Blick unwiderstehlich zum Ziel der heutigen Tour. Fast möchte man meinen, dass der Schöpfer dieser Szenerie durch einen gut gemeinten und hervorragend ausgeführten Handkantenschlag im rechten Bildausschnitt dafür gesorgt hat, dass auch das Meer zu sehen ist. Stundenlang könnten wir hier sitzen und beobachten, wie sich die kleine ewige Wolke über dem höchsten Gipfel auflöst, um sofort neu geboren zu werden. Rund um den Monte della Stella gruppieren sich die Dörfer wie Edelsteine in einem Diadem. Omignano lädt mit seinem kleinen Supermarkt dazu ein, sich Panini mit exzellenten Käse- und Wurstwaren zu unglaublich günstigem Preis zubereiten zu lassen und sie dann auf den Stiegen eines der feudalen Stadtpaläste mit Blick ins wilde Herz des Cilento zu genießen. Von Omignano führt eine kleine Serpentinenstraße (Koordinaten der Abzweiung: 40°14'59.2"N 15°05'03.4"E), die kaum mehr ist als ein asphaltierter Gehweg, durch Zauberwald mit Esskastanien hinauf zum Gipfel. Besonders schön ist dort der Höhenweg zu versteinerten Fabelwesen, die bisweilen auch megalithische Dolmen genannt werden (Lieblingsort, Koordinaten 40°14'26.1"N 15°03'43.9"E). Der Blick wandert bis Capri und kaum ein Geräusch mischt sich in die Stille, wobei gerade das Ausbleiben des Hufgetrampels hier prinzipiell lebender Wildschweine erfreulich ist. Auf der Rückfahrt zur Küste bietet sich eine Caffè-Pause in Pollica an, das durch seine warmherzige Bevölkerung immer wieder zu überzeugen weiß. Durch eine herrlich aufgeräumte Kulturlandschaft mit goldenen Grasbüscheln zwischen Oliven- und Feigenbäumen schweben wir hinunter nach Acciaroli. Hinter der verlockenden Promenade von Agnone (Lieblingsort) wird die Küstenstraße nochmal von einem Aufwind ergriffen und gerade kurz vor Sonnenuntergang ist die Atmosphäre hier oben spektakulär. Italienische Schmachtfetzen finden nun die beste Zeit für ihren Auftritt, während wir glücklich angesichts dieses erfüllten Tages nach Hause schaukeln.

 

 

Küstenwanderung von Castellabate / Frazione (Ortsteil) Lago zur Punta Tresino

 

Zur Einstimmung trinken wir gerne einen Cappuccino auf der Terrasse der Strandbar "Lido Pagliarella" (Koordinaten 40°18'43.0"N 14°56'44.3"E). Der Blick joggt von hier durch den Sand bis Santa Maria di Castellabate, klettert hinauf zum Kastell auf der Höhe, schwebt mit dem Gleitschirm von dort hinunter nach San Marco di Castellabate und segelt weiter zur Punta Licosa, die sirenengleich um unsere Aufmerksamkeit buhlt, welche sich auch gerne dem malerischen Profil Capris und der Amalfiküste widmet. Rundherum stehen hier Villen und Unterkünfte mit einem Touch von Santa Barbara, Kalifornien auf der einen und Marokko auf der anderen Seite. Wo die Siedlung endet und die Natur beginnt, steigt der leicht begehbare Wanderweg durch einen lodernden Broccoliwald aus Kiefern empor. Es ist wahrlich ein sentiero dei profumi, ein Pfad der Düfte! An der Kreuzung halten wir uns rechts und dort, wo von einem Bergsattel aus Castellabate wieder zu sehen ist, biegen wir nach dem Kreuzen einer Telefonleitung bei den Koordinaten 40°19'10.6"N 14°56'49.2"E links auf eine leicht übersehbare Variante in die sehr dichte Vegetation ab, die in allen Grünstufen leuchtet. Sobald wir verweilen und schweigen, hören wir die unaufdringliche Stimme der mediterranen Landschaft, die hier in leisen Tönen und gerade dadurch überzeugend zu uns spricht. Wenn wir wollen, können wir die Wanderung von hier aus bis zur malerischen Baia di Trentova bei Agropoli fortsetzen. Die gesamte Gehzeit beträgt dann etwa 2-3 Stunden. Aufgrund fehlender Einkehrmöglichkeiten unterwegs sollte an Proviant und Getränke gedacht werden. Die wenigen Menschen, die uns begegnen, sind beinahe zu 100% Deutsche, so dass man fast auf die Idee kommen könnte, "Wandern" mit "Tedeschare" zu übersetzen.

 

Küstenstraße von Santa Maria di Castellabate nach Palinuro

In Agnone (Lieblingsort) kannst Du bleiben mit gutem Gewissen, denn dieser Ort ist ein sanftes „Ruhekissen“ (J.G.) mit Privatstrandatmosphäre. Der 2015 neu angelegte Lungomare, der autofreie Strandboulevard, der sich zur ovalen Piazza weitet mit einladend bunten Häusern, durchsetzt mit Natursteinfassaden, hat St.-Tropez-Qualitäten zu Cilentopreisen … für den großen Cappuccino mit Meerblick zahlten wir im "Amalia Caffè" 1,50€ und im sympathischen Hotel "La Rampa" in erster Meereslinie kostet das Doppelzimmer mit Balkon auf die Costa Blu hinaus in der mittleren Saison auf dem Boden des Paradieses gebliebene 70€. Auch hier weht die "Bandiera Blu", die Blaue Flagge, die für exzellente Wasserqualität bürgt. Der Blick kann spielen zwischen der Silhouette von Acciaroli auf der einen und der majestätischen Steilküste in Richtung "Piccola California" bei Ogliastro Marina auf der anderen Seite.

 

Adresse zur Verkostung von Spezialitäten aus der lebensverlängernden "Dieta Mediterranea" in Pioppi: Ristorante "La Caupona" (Tel. 0974.905251 / 0974.901493 – Cell. [Handy] 333.4165959)

 

Lieblingsort: Südende des langen Sandstrandes von Marina di Ascea (Koordinaten 40°07'31.5"N 15°10'48.7"E) unterhalb des Wachturmes auf den Klippen, mit vorgelagerten Felsinselchen und einer üppigen Vegetation, die hier durch die Naturkräfte vollgepumpt zu explodieren scheint, etwa in Form gigantischer Olivenbäume. Eine der schönsten Bahnstrecken Europas flirtet hier mit der ersten Meereslinie, wo das Strandlokal "Da Gaetano – La Scogliera" zum Verweilen einlädt.

 

Adlernestlokal "Belvedere" an der SS447 zwischen Ascea und Pisciotta, schwebend über dichten Olivenbaumwäldern. Wer vom Fliegen auch im Schlaf stilecht träumen möchte, kann sich hier sogar ein Zimmer mieten.

 

Über den Wahrheitsgehalt der antiken Heldengeschichten, die uns das Meer bei Palinuro zuflüstert, kann bei einem Glas Wein und Mondenschein lebhaft diskutiert werden. Über jeden Zweifel erhaben ist die idyllische Lage des Bed & Breakfast / B&B "Eco del Mare" (www.ecodelmarepalinuro.it, Corso Carlo Pisacane, 121, 84051 Palinuro, Koordinaten 40°02'09.2"N 15°17'08.6"E) auf einem Felsplateau in erster Meereslinie, nur ein paar Schritte entfernt von der Bucht Ficocella (Lieblingsort). Das sehnsuchtserweckende Echo der Wellen wird unter Garantie noch lange über den Urlaub hinaus dankbare Erinnerungen zum Schwingen bringen.

 

Ausflugsziele rund um Palinuro

 

Erkundung der Ortsstrände von Palinuro und Wanderung zum Capo Palinuro

 

An der naturbelassenen Küste des Cilento begrüßen uns lauschige Buchten wie in freundschaftlicher Umarmung. Schon das kleine Sträßchen vom Ortszentrum zum Hafen ist mit ihrem Verlauf über dem kristallklaren Meer ein Hochgenuss. Das Auto können wir somit getrost auf seinem Parkplatz lassen. Vielleicht wollen wir uns in der Pasticceria "Fonte Dolce" noch verführerische Leckereien für zwischendurch holen. Auf dem Weg wird offensichtlich, wie sich die Strände Palinuros in eine Abfolge von Sandbuchten und flachen Felsplattformen gliedern, was für abwechslungsreiches Badevergnügen sorgt. Es ist eine Lust, über steinernen Puzzlestückchen zu schnorcheln, die sich vom Unterwasserblock gelöst haben und aus deren Ritzen und Spalten bunte Fischchen herausspitzen, die dort friedlich schalten und walten. Nur wenige B&Bs, Hotels und Privathäuser stehen in erster Meereslinie, umgeben von üppiger Natur aus Schilfgräsern, Agaven, Oleander, Kaktusfeigen, Palmen, Olivenbäumen und Pinien, was der Szenerie ein tropisches Flair verleiht. Hier und da führen kleine Treppen zu autofreien Dependancen des Paradieses, von denen die Spiaggia Ficocella (Lieblingsort, Koordinaten 40°02'09.2"N 15°17'07.2"E) unseres Erachtens besonders bezaubernd ist. Sie bildet sozusagen den Hausstrand des B&B "Eco del Mare" und die Endung der Internetadresse meereslinie.com darf ruhig auch als Hommage an dieses von Natur- und Architekturschönheit gesegnete Gesamtarrangement verstanden werden. Beim Begriff "Porto" / "Hafen" kommen einem womöglich eher grobe, nüchterne Assoziationen in den Sinn. Die Palinuro-Variante hingegen überrascht mit einem feinsandigen Strand, transparentem Wasser und liebevoll gestalteten Lokalen, die einen mit "l’imbarazzo della scelta", der Qual der Wahl konfrontieren. Wer auf dem Hinweg achtsam war, hat die von uns "Insenatura Eden Castello" getaufte, lauschige Felsenbucht zu Füßen einer in den Fels harmonisch eingefügten Villa entdeckt. Dort lässt sich nach dem Essen herrlich Siesta machen, während sich auf den Seychellen oder Malediven, jenen sogenannten Paradiesen aus dem Supermarkt, die nur zum Preis der Umweltzerstörung zu erreichen sind, die gefühlte Masse tummelt, im übernächtigten Jetlag-Halbschlaf die Müllers und Schmids in der weltweit bekannten Holzhütte nebenan eher pflichtbewusst grüßend. Bestens ausgeruht machen wir uns auf dem Weg zum Kap, das nach dem Steuermann Palinurus in Vergils "Aeneis" benannt ist. Genauso könnte allerdings auch die griechische Seefahrersprache Pate gestanden haben, in der "Palin ouros" den "Berg, der sich entgegenschmiegt" bezeichnet. Vom Ende des Hafens geht’s diagonal nach oben. Was aus der Ferne aussah wie eine kahle Steppe, entpuppt sich beim Durchwandern als Teppich von riesigen, goldenen Grasbüscheln, zwischen denen sich Einsprengsel aus hellem Gestein und grünen Buschfarbtupfern befinden. Von botanischem Glück kann man sprechen, wenn man am Wegesrand die seltene primula di Palinuro entdeckt. Durch den geografischen Rhythmus von Bergen, Kaps und Buchten, die sich an der cilentanischen Küste hintereinanderstaffeln, entsteht der Eindruck eines Inselarchipels. Hinter der Hügelkuppe verstummen die in Palinuro ohnehin schon eher sanften Geräusche und Stille regiert friedlich. Hinterm Leuchtturm können Schwindelfreie einen Blick über die atemberaubenden Klippen riskieren und fühlen sich womöglich erinnert an die Lage der Villa Jovis auf Capri. Auch das terrassierte, von Gärten aufgelockerte Siedlungsbild Palinuros weist Parallelen mit der Trauminsel am Golf von Neapel auf mit dem Unterschied, dass Urlaub hier im Cilento erschwinglich ist. Das Panorama reicht von der Punta Licosa bei Castellabate über die Bergwelt der Basilikata bei Maratea bis zum Monte Gelbison / Monte Sacro im Hinterland und entlockt uns die Vorfreude auf weitere Ausflüge. Durch einen aromatherapeutischen Kiefernwald gelangen wir entlang eines Serpentinensträßchens zurück in unsere „Ferienheimat“ (J.G.)

 

Ideale Stärkung danach: "U‘ Cuoppu", Via Santa Maria, Palinuro: Fisch & Krustentiere frittiert, zusätzlich süditalienische Snacks wie z.B. Arancini (knusprige Reisbällchen mit Füllung), moussierender Weißwein als erfrischender Begleiter, das Ganze zu geldbeutelfreundlichen Preisen, … in jeder Hinsicht ein köstliches Vergnügen.

 

Strände rund um Palinuro und Marina di Camerota

  • Spiaggia Saline
  • Spiaggia Ficocella
  • Spiaggia del Porto
  • Cala del Buondormire
  • Spiaggia della Marinella
  • Cala della Ossa
  • Spiaggia Arco Naturale
  • Spiaggia del Mingardo
  • Cala d’Arconte
  • Spiaggia Capogrosso
  • Spiaggia della Calanca
  • Spiaggia Marina delle Barche
  • Spiaggia Lentiscelle
  • Spiaggia Pozzallo
  • Spiaggia Cala Bianca
  • Porto degli Infreschi

 

Das sMARagdene Schimmern der Welle kurz bevor sie Brandung wird ist komprimiertes Augenblicksglück. Ich nenne ein Foto, das hierbei an der Spiaggia Ficocella entstand:

"Man looking into the seaside mirror becoming aware of himself as being foam on an ocean wave.

 

 

Ausflug "Cento Percento Cilento" im Palinuroesischen Hinterland

 

Da es extrem schwerfällt sich von den hypnotisierenden Stränden Palinuros zu lösen, können wir von Glück reden, dass schon die ersten Hügelwellen hinter der Kristallklarbrandung authentisch süditalienische Ausflugswonnen verheißen. So mäandern wir uns auf der 447 durch Olivenbaumhaine hinauf nach Céntola, wo die Abwesenheit des Lärms das Großereignis ist, wo kleine Gässchen und Plätzchen immer wieden den Blick auf eine Berglandschaft eröffnen, in der die wenigen Siedlungen einen Farbakzent setzen im schier endlosen Grünwogen der Bergparade. Das erste Mal auf der reinen 447 graviert sich unauslöschlich ein ins Gedächtnis. Beim Geisterdorf Borgo San Severino erreichen wir den ortlosen Wilden Westen, um dann durch Canyons dem Fluss Mingardo folgend zurück zur Küste zu rollen. Abgerundet wird die Genusstour am Felstorstrand "Arco Naturale", der uns mitten in Süditalien ins thailändische Koh Phi Phi katapultiert. An der für die Ewigkeit gemachten südlichen Kalkklippe öffnet sich unter Wasser das Tor ins Paradies der Farben.

 

 

Ausflug an die Costa Ricca Blu zwischen Scario, Marina di Camerota und Palinuro

 

Ausnahmsweise wählen wir hier in Süditalien amerikanische Musik, wenn wir auf der N°562d entlang des Mingardo in Richtung San Severino mal wieder durch Canyonlands in den Wilden Westen fahren. Die N°430 mit Kurs auf Sapri wird uns zur Interstate, die wir – dem Lockruf Roccagloriosas noch widerstehend – bei Policastro Bussentino (dem griechischen Pyxus und römischen Buxentum) verlassen, sobald wir die Schilder nach Scario sehen. Den Ort selbst heben wir uns für später auf und fahren zunächst mal das kleine Sträßchen bis an eines der schönsten Enden der Welt. Bei einem idyllischen Café über dem Meer (Lieblingsort, Koordinaten 40°02'54.2"N 15°29'23.7"E) können wir unser Auto mit Parkscheibe für drei Stunden platzieren. Vom Ministrand führt ein kaum sichtbarer Pfad weiter zur nächsten Bucht (Lieblingsort, Koordinaten 40°02'42.2"N 15°29'16.6"E), wo zu Füßen eines Privatanwesens ein ideales Schnorchelrevier rund um kleine vorgelagerte Felsinselchen auf uns wartet, eingebettet in wallende Vegetation, die ihre Fortsetzung unter Wasser in Form wogender Seegraswiesen findet, über denen wir zusammen mit den Fischen schwimmend schweben. Bevor wir die Meeresbewohner als potenzielles Essen betrachten, begeben wir uns zum Mittagessen ins Zentrum des charmanten Hafenortes, der mit seinem venezianischen Campanile, den bunten Häuserfassaden und dem majestätischen Panoramablick auf das kampanisch-basilikatisch-kalabresische Küstengebirge wie eine Synthese aus norditalienischer Riviera und kroatischer Kvarner Bucht wirkt. Dann versteckt sich im Ortsnamen "Scario" ja auch noch "Rio" und tatsächlich … vis-à-vis grüßt bei Maratea von einem Zuckerhutberg Cristo Redentore, Christus der Erlöser zu uns herüber, wie um uns vor Augen zu führen, dass kein Land vom guten Geist Besitz ergreifen kann, er vielmehr auf allen Höhen, an allen Wassern der Welt zu Hause ist. Auch hier profitieren wir von einem der Markenzeichen Italiens, der an fast allen maritimen Urlaubsregionen gebotenen leichten Erreichbarkeit erfrischender Höhenklimate. Es erwartet uns im Hochtal von San Giovanni a Piro, vom Monte Bulgheria überragt. Den Richtungspfeilen zum Santuario di Pietrasanta folgend weckt eine Art von Römerstraße mit großen Pflastersteinen unser Interesse. Was mit "Pianoro di Ciolandrea" (Lieblingsort, Koordinaten 40°02'26.5"N 15°27'26.3"E) angekündigt wird, erweist sich als mit Worten unbeschreibbar. Auf dem Hochplateau wollen wir Flügel ausbreiten zu einem Rundflug über den Golf von Policastro, der sich in seiner ganzen Schönheit vor unseren Augen ausbreitet. Zu Füßen des 600 Meter emporragenden Naturpursteilhanges ankern weiße Bötchen vor anders kaum zu erreichenden Traumbuchten, deren Farbskala auf maximaler Intensitätsstufe vibriert, während sich am Horizont sizilienwärts die Grenzen zwischen Mittelmeer und Himmelswelt in Wohlgefallen auflösen. Via Lentiscosa unterwegs nach Marina di Camerota findet unser Fiat reichlich Gelegenheit, um auf Serpentinen den Hüftschwung zu üben. Kurz vor dem Hafen zweigt ein kleines Sträßchen nach links oben ab, dem wir in Richtung zum "Ristoro Pozzallo" folgen. Wo sich der Asphalt in Schotter verwandelt, parken wir und gehen zu Fuß weiter. So lässst sich der Zauber dieser glücklicherweise sich selbst überlassenen Naturlandschaft auch am besten genießen. Gerade kurz vor Sonnenuntergang und in der Nebensaison stehen die Chancen gut, die Spiaggia Pozzallo (Lieblingsort, Koordinaten 39°59'49.0"N 15°24'28.6"E) in märchenhafter Stille zu erleben, durchströmt vom Feinkieselflüstern der sanften Meereswellen, die selbst im Schatten geradezu fluoreszierend schimmern. In den Schlund der "Grotten" genannten Felsenwesen darf getrost geschwommen werden. Obgleich sie unheimliche Schmatz- und Schnaufgeräusche von sich geben, scheinen sie Besuch nicht als Gaumenfreude zu betrachten, zumindest wir kommen mit heiler, wohliger Gänsehaut davon. Wenn der junggebliebene alte Mann nach seinem Bad wieder ins blau-weiße Boot gestiegen ist und gemächlich tuckernd der Meeresnacht entgegenstrebt, machen auch wir uns auf den Rückweg. Das nächste Mal werden wir uns Zeit für die Cala Bianca und die Cala degli Infreschi nehmen. Beim Abendessen in mediterraner Brise auf der Terrasse des Ristorante "Tirreno" (Via Lungomare Trieste 13, Tel. +39.0974.932.629) in Marina di Camerota können wir uns die Frage stellen, ob wir das alles nicht nur geträumt, sondern wirklich erlebt haben, um sie dankbar mit JA zu beantworten.

 

 

Bootsausflug zu den Grotten des Capo Palinuro und zur Baia del Buondormire & Abend in Pisciotta

 

Heute steht grottengutes Naturkino in 3D mit Cilento-Surround-Sound auf dem Programm. Mehrere Anbieter offerieren die Möglichkeit die ebenso tief wie hoch beeindruckende Küste von der Meeresperspektive aus kennenzulernen und dabei auch ihre verborgenen Eigenarten zu erforschen. Wir haben uns dieses Mal für "Alessandro" entschieden. Los geht’s im Hafen. Prinzipiell wäre auch ein kostenloser, telefonisch bestellbarer Shuttle-Service möglich, doch aus ökologischen Gründen und wegen der guten Aussichten verzichten wir darauf und gehen genussvoll zu Fuß. Etwa jede Stunde starten die Touren, die in der klassischen, 2-stündigen Variante 15€ kosten, mit längerem Badeaufenthalt in der Baia del Buondormire bis zum späten Nachmittag 18€. Auch eine kurze Erkundung der "Grotta Azzurra" für 10€ ist wählbar. Wie nehmen die 15€-Version, die ihr Geld mehr als wert ist. Auf der Hinfahrt empfehlen sich für den besten Blickwinkel Sitzplätze auf der rechten, retour auf der linken Seite. Wer auch den englischsprachigen Beschreibungen optimal folgen möchte, sollte sich in der Nähe des Kapitäns niederlassen. Bewundernswert, wie er geradezu in Millimeterarbeit auch durch die Innenwelt der Felsenküste manövriert. Felswände und -nadeln in wechselnden Farben, Büsche und Bäume mit kühnem Wohnort und Durckblick gewährende Steinfenster prägen die Szenerie. Die "Grotta Azzurra", die "Blaue Grotte" stellt eine erstaunliche Leuchtkraft unter Beweis, die Capris Pendant im wahrsten Sinne des Wortes das Wasser reichen kann und zeigt, dass sich der Himmel auch in den dunkelsten Höhlen finden lässt. Die Schwefelgrotten besuchen wir aus olfaktorischen Gründen nicht … der Geruch wäre zu streng. Der "Grotta della Sangue", der "Grotte des Blutes" hat eine Meeresalge einen roten Anstrich verpasst und in der "Grotta delle Osse", der "Grotte der Knochen" konnten prähistorische Relikte 50 000 Jahre überstehen, weil diese Stellen für knusperfreudige Vierbeiner wohl doch zu schwer zu erreichen sind und die Mischung mit weißen Muscheln und Stalaktiten vielleicht doch nicht Jedermanns Geschmack ist. Rund um die Spiaggia Marinella lassen sich von der Seeseite aus verlockende Badenischen ausmachen, die sogleich Anregungen für die nächsten Strandtage liefern. Die "Baia del Buondormire" (Lieblingsort, Koordinaten 40°01'32.0"N 15°17'29.3"E) mag nachts ideale Voraussetzungen für einen tiefen Schlaf bieten … tagsüber will dieser Augenschmaus jedoch mit allen Sinnen ausgekostet, verinnerlich und in sehnsuchtserweckende Nachbilder verwandelt werden. Hinausschwimmen zum Unterwasserfelsplateau, wo die zweite Klippe beginnt, die in einen unauslotbaren submarinen Canyon führt, sich hart am Abgrund schwimmend vom Seegras die Füße kitzeln lassen … einfach magisch! So eine Meerespartie macht hungrig und Abhilfe winkt nach der Rückkehr hinter dem Bootssteg, etwa in Form köstlicher Panini und eines kühlen Bieres. Eine Krönung des Tages wie im Bilderbuch gelingt in Pisciotta mit seiner großzügigen, belebten Piazza, die hoch über dem Meer geschwungen ist wie ein altertümliches Schiff. Menschen sitzen auf den bereitgestellten Stühlen, auf den Stufen der Treppen und machen den Platz zur Bühne des Seins. Wir dürfen davon träumen, auf der Terrasse des Hotels "Marulivo" (Lieblingsort) in Zeppelin-Atmosphäre einen Aperitivo zum Sonnenuntergang (Via Cannone, Tel. +39.0974.973.792). Manchmal gehen Träume in Erfüllung, untermalt von den Klängen einer wie hierfür komponierten Klaviermusik. Panoramareich und köstlich speisen lässt sich auf Kopfsteinpflaster umgeben von Wandmalereien in der "Osteria del Borgo" (Via Roma 17, Tel. +39.0974 .970.113).  Salute angesichts dieses unvergesslichen Tages!

 

 

Ausflug nach Camerota

 

An der weitläufigen Spiaggia Mingardo zwischen Palinuro und Marina di Camerota lässt die weiß-blau gestrichene Strandbar von "Michele" an Bayern denken und tatsächlich spricht der Chef dort auch Deutsch, was einem hin und wieder auch ganz gelegen kommen kann. Hier lässt sich die Mittagshitze aufs angenehmste überbrücken oder bei einem leckeren Abendessen der Sonnenuntergang genießen. Für einen theatralischen Hintergrund sorgen die rotleuchtenden Klippen entlang der Küstenstraße, das Capo Palinuro sowie der Monte della Stella, der vom fernen Horizont grüßt und eine Art Relaisstation zum Nordcilento, zur Amalfiküste sowie zum Golf von Neapel bildet. Durch ein Felsentor fahren wir zum nächsten Strand, dessen Markenzeichen ein Monolith auf dem Sand in Form eines Indianerkopfes ist, mit passender Baumfrisur. So abwechslungsreich bleibt die Meereslinie dann auch bis Marina di Camerota, wo die Serpentinen hinauf zu den Wäldern und Gipfeln der Berge beginnen. Auf einer steinernen Insel über dem fruchtbaren Hochtal, das auf den letzten Kilometern in Richtung der See zum Canyon wird, thront Camerota. Duch das an eine Medina erinnernde Gassengewirr mit virtuosen Nachwuchsfußballern in Bogengängen und rostigen Motorrollern an blätternden Fassaden alter Palazzi lassen wir uns hinauftreiben zum Castello, wo am Belvedere Piazza Marches Orsini (Lieblingsort, Koordinaten 40°01'52.3"N 15°22'27.8"E) eine weitere Gruppe in die Jahre gekommener Einheimischer in die Montana verwandte Landschaft ihrer Lebensgeschichte blicken. Dem Winken der sich zur Ruhe legenden Sonne folgend landen wir wieder vor der im Abendlicht badenden Kirche. Von hier sind es nur noch ein paar Meter zur "Antica Osteria del Borgo" (Via Armando Diaz 11, Tel. +39.0974.177.3018) , wo auf ortstypischer Keramik cilentanische Spezialitäten beinahe zu Mensapreisen aufgetischt werden. Die Hut-ab-Prädikate weltweit bekannter Reiseplattformen hängen zusammen mit einem Jesusbild an der Wand. Wir können von Glück sprechen, dass uns in dem kleinen Raum ohne Reservierung ein Tisch zuteil wurde. Fazit: Meraviglioso, Camerotissimo & Cilentissimo!

 

 

Ausflug zu den Bergoasen Santuario l’Annunziata & Licusati sowie zum Flussoasenstrand La Marinella

 

Von der 562d zwischen Palinuro und San Severino zweigt am Engpass des Canyons eine alpine Serpentinenstraße mit schwungvollen Tornante-Kurven nach rechts oben ab. Ein dichter Wald aus Olivenbäumen kündigt das Heililgtum an. Eine liebevoll angelegte Parklandschaft rund um das Kirchlein Santissima Annunziata (Lieblingsort, Koordinaten 40°03'46.1"N 15°21'25.7"E) lädt zum Lustwandeln in würzig-frischer Höhenluft ein. Der Panoramabogen reicht von den steinwüstenähnlichen Gipfeln über ausgedehnte Wälder sowie das fruchtbare Plateau bei Licusati und Camerota bis hin zum Meer und verströmt eine Atmosphäre von biblischer Erhabenheit. Fast möchte man meinen, den einsamen Busch auf dem flirrenden Kamm vor dem blauen Himmel in Flammen zu sehen, vielleicht sogar Empfehlungen von ewiger Gültigkeit verkündend, doch das soll ja bereits geschehen sein und im Interesse der Natur sind es glücklicherweise nur unsere Herzen, die hier Feuer fangen. Auf der Weiterfahrt nach Licusati begleitet uns der Segen einer Christusstatue. Geradezu eine Überdosis Italianità lässt sich auf der Piazza an der Kirche absorbieren wenn eine Hochzeit gefeiert wird, sich genausoviele Zuschauer wie chice Kostüme auf der zentralen Bühne tummeln, Glaube an das immer wieder erneuerbare Glück die Luft erfüllt und das Herz des Ortes vor Vitalität pulsiert. Wir werden freundlich aufgenommen und erfahren, dass mehr als die Hälfte der Einwohner Licusatis in Deutschland gearbeitet habe. Wie schön, wenn dieses Band der Freundschaft zwischen den Nationen auch auf Reisen immer wieder gefestigt werden kann! Vorbei an Camerota, das wir bereits menschlich und kulinarisch kennen und liebengelernt haben rollen wir hinunter nach Marina di Camerota und folgen der verwegenen Küstenstraße zurück nach Palinuro. Hinter dem ersten Kreisverkehr (Abzweigung Koordinaten 40°02'16.5"N 15°18'11.2"E) achten wir auf das Hinweisschild "Azienda Agrituristica Isca Delle Donne" (Koordinaten 40°02'21.4"N 15°17'51.5"E), wo – am Wochenende auch mittags – authentische Bauernküche des Cilento vor allem mit Köstlichkeiten aus eigenem Anbau und umsichtiger Tierhaltung nach appetitanregenden Ausflugstouren zur Einkehr lockt (Località Isca delle Donne, Tel. +39.0974.931.826, www.iscadelledonne.com). Wer gerne meernah tafelt, ist mit dem Strandlokal "Marinella il Lido" (Lieblingsort, Koordinaten 40°01'47.4"N 15°17'47.8"E) bestens beraten Das nächste Mal können wir den Mitbewerber vis-à-vis ausprobieren. Wir parken unter Olivenbäumen, setzen mit einer von Hand betriebenen Fähre über den Fiume Lambro über und wähnen uns im Halbschatten von Kiefern und Maulbeerbäumen bei Spaghetti mit Venusmuscheln und einem Glas Weißwein im Paradies angekommen. Gelegentlich fallende frühherbstliche Blätter bereiten zart vor auf das Ende der Hochsaison. Das Personal strahlt Zufriedenheit aus – wozu der Aufdruck "Becaus I’m Happy" ihrer T-Shirts passt – und so fühlen sich hier neben den anschmiegsamen Kätzchen auch die Gäste doppelt wohl. Nicht umsonst kehrt wieder und wieder, wer hier einmal einen traumhaften Urlaubstag lang verweilte oder für länger, was der Campingplatz möglich macht, der eingekuschelt liegt in sattgrüner Vegetation. Wo sich die Steilküste kurz nach unten neigt, um uns ein "Herzlich Willkommen" auf die Wangen zu küssen, bevor sie sich auf der anderen Seite des Flusses über geheimnisvollen Grotten wieder aufrichtet mit Blick hinter den Horizont, schwimmen wir im streichelweichen Wasser. (Lieblingsort, Koordinaten 40°01'44.6"N 15°17'44.3"E). Das kleine vorgelagerte Inselchen mit buschigem Haupt könnte zu einem retuschierten Poster gehören, ist in diesem Falle jedoch genial real. Abend in Palinuro liegt ein süßer Duft in der Luft und erinnert daran, dass ein gutes Essen auch gerne mit einem leckeren Dessert enden darf.

 

Siamo stati cilentati.

.Com … Cilento ogni momento

Stella: „Bacio e buon viaggio!“

Herausragende Naturschönheiten des Parco Nazionale del Cilento, Vallo di Diano e Alburni

  • Punta Licosa & Isola di Licosa
  • Baia di Trentova & Punta Tresino
  • Grotte del Bussento & Oasi WWF, Morigerati
  • Forra dell’Emmisi, Rofrano
  • Gole del fiume Calore, Felitto
  • Grava di Vesalo, Laurino
  • Grotte dell’Angelo, Pertosa
  • Grotte ci Castelcivita
  • La Valle delle orchidee, Sassano
  • Madonna di Pietrasanta & Pianoro di Ciolandrea, San Giovanni a Piro
  • Sorgenti del Sammaro, Sacco
  • Affondatore di Vallinova, Sanza

 

Museen und Kulturstätten

  • Antiquarium di Centola-Palinuro
  • Antiquarium di Roccagloriosa
  • Museo Archeologico Nazionale di Paestum, Capaccio
  • Museo Diocesano, Vallo della Lucania
  • Museo Naturalistico degli Alburni, Corleto Monforte
  • Museo Paelontologico, Magliano Vetere
  • Museo della Civiltà Contadina, Moio della Civitella
  • Museo Vichiano, Vatolla
  • Museo Vivo del Mare di Pioppi, Pollica
  • Certosa di San Lorenzo, Padula
  • Area archeologica di Paestum, Capaccio
  • Monte Sacro o Gelbison, Novi Velia
  • Centro storico di Teggiano
  • Badia di Pattano, Vallo della Lucania
  • Chiesa di San Filippo d’Agira, Laurito
  • Il Monte Pittari, Caselle in Pittari
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© meereslinie.com OzeanClub / Freizeitclub.NRW Düsseldorf